Wollball





Das Richtige
fühlt sich leicht an




find me on ravelry photo: find me on ravelry findmeonravelry.png





Online seit dem: 02.03.2006
in Tagen: 3217

Lotus Tee

Zur Zeit bin ich gesundheitlich etwas angeschlagen: Zuerst eine Erkältung und jetzt legt mich ein gequetschter Ischiasnerv lahm.
Dazu kommt noch, daß die Dachgeschoßwohnung in diesem Haus hier verkauft wurde und nun saniert wird. Das bedeutet, daß alle Fliesen und Böden raus kommen und das Bad plus eine Wand rausgerissen werden.
Meine Adventszeit bedeutet also Lärm, Dreck und Schmerzen...... ich hasse es!

Zum Ausgleich musste also ein schönes, neues Strickprojekt her was nicht soviel Konzentration erfordert.
Die Wahl fiel auf das Lotus Tee von Carol Sunday. Ich stricke also schön glatt rechts vor mich hin und ziehe mir dabei die Walking Dead Serie rein - sehr weihnachtlich also.

Das Rückenteil ist bereits fertig:

 photo P1010384_zps82f1e2a6.jpg

Ich verwende die SMC Select Extra Soft Merino Fino, ein dünnes Merinogarn mit einer Lauflänge von 175m/50g.
Mit Nadelstärke 3,0mm kommt die Maschenprobe fast hin.

Die kleinen Knäuelche sind ein zerschnipseltes Knäuel Hot Socks Rainbow von Gründl.
Daraus möchte ich die Motive stricken - die Farben passen sehr gut, finde ich.

 photo P1010373_zps264edbd8.jpg

Ansonsten habe ich viel an meiner Sockenwoll-Decke gestrickt. Die gespendeten Reste Opalwolle fand ich so toll, daß ich kaum noch zu bremsen war:

 photo P1010390_zpsb65d10fd.jpg

Im Original sind die Farben viel schöner als auf den Bildern und jetzt verstehe ich auch die Liebe mancher Strickerinnen zu Opal.
Ich denke, ich bin ein bisschen angefixt und werde mir auch mal ein paar Knäuele zulegen.

Inzwischen habe ich also schon eine beachtliche Menge an Quadraten zusammen:

 photo P1010393_zpsd2f25dc3.jpg

Das Foto ist geblitzt - besser geht´s aber gerade nicht.

Jetzt genieße ich ein wenig die sonntägliche Ruhe im Haus und hoffe, daß die bald mal fertig werden da oben!!

Heike 21.12.2014, 12.08 | PL | einsortiert in:

Allerlei Kleinzeug

In den letzten Tagen habe ich allerlei Kleinigkeiten gestrickt. Nichts Besonderes, sondern eher Praktisches.
Den Anfang macht 1 Paar Socken für eine sehr nette Bekannte

 photo P1010357_zps6759cd7a.jpg

Nach bewährtem Stino-Rezept gestrickt aus REGIA Mosaik Color, Farbe 5558 in Gr.38.

Dann 1 Paar einfache Handstulpen für mich

 photo mene1_zpsb5777556.jpg

Gestrickt aus 50g REGIA uni 4-fädig in Farbe 02054.
Das Rot ist so bissig, daß ich kein vernünftiges Foto hinbekomme. Überhaupt frage ich mich, woher dieses Garn stammt.... jedenfalls war das Knäuel in meiner SoWo-Schublade....

Hier noch die Innenseite:

 photo mene2_zps23b7d952.jpg

Das Muster heißt Menelaos und gibt es kostenlos hier auf ravelry.

Da ich in diesem Winter viel mit dem Fahrrad unterwegs bin und überhaupt keine Lust auf´s Busfahren habe, habe ich mir ein Paar schlichte Beinstulpen gestrickt.
Manchmal wird mir nämlich ziemlich kalt an den Beinen.....

Es sind einfach nur gerade Schläuche. Ich habe 64 Maschen mit Nadelstärke 4,0mm angeschlagen und bis zu gewünschten Länge gestrickt.

 photo wurst_zps75b4a06e.jpg

Das Garn ist wieder die Schafwolle 2-fach von der Schafwollspinnerei Höfer - der Rest von meiner Jacke. Ich habe insgesamt 150g verbraucht.

Leider habe ich relativ stämmige Beine und so richtig gut sehe ich mit den Dingern nicht aus:

 photo P1010362_zps9acd1a5e.jpg

Das ist mir allerdings bei unter 0° auf dem Fahrrad relativ gleichgültig.......

Jetzt habe ich übrigens wieder ein schönes Pulloverprojekt auf den Nadeln. Davon dann demnächst mehr.

Heike 15.12.2014, 10.59 | PL | einsortiert in:

Flohmarkt - drastisch reduziert

Da habe ich wohl mit meinen Preisvorstellungen etwas hoch gegriffen - naja, sind eben Lieblingsstücke....

Ich habe gerade die Preis deutlich nach unten korrigiert - vielleicht möchte jetzt jemand!?

Heike 09.12.2014, 10.17 | PL | einsortiert in:

Flohmarkt

Wie ja inzwischen bekannt habe ich fast 20kg Gewicht verloren und, wie es scheint, bin ich sogar in der Lage das neue Gewicht auch zu halten.

Der einzige Nachteil ist, daß mir meine Lieblingspullover nicht mehr passen. Nach langem Überlegen habe ich mich nun entschlosen diese hier anzubieten. In der Hoffnung, daß sich jemand findet dem sie passen und der Freude daran hat.

Den Anfang macht der legendäre St. Brigid von Alice Starmore: VERKAUFT!

Photobucket


Der zweite Pulli ist "Caterpillar" von Kaffee Fassett.
Gestrickt aus 12 verschiedenen Farben ROWAN Scottish Tweed 4Ply!

 photo ringelraupe_zpsed95158e.jpg

 photo ringelraupe3_zps337d9360.jpg

Der Pulli ist ca. 68cm lang und ca. 65cm breit. Die Ärmel sind ca. 46cm lang.
Wichtig: Der Rollkragen ist umgeklappt und festgenäht da er sich immer hochgerollt hat.
Die Tweedwolle ist schön warm und nicht so dick - allerdings nicht für sehr empfindliche Personen geeignet. Manche empfinden das Garn als kratzig.

 photo ringelraupe2_zps378e0aa0.jpg

Auch hier hatte ich Konfektionsgröße 48/50 bei 1,70m Größe.

Ich möchte für diesen Pullover auch gerne 125,00 Euro 85,-- Euro inkl. Versand per dhl innerhalb von Deutschland.

Alle Pullis sind frisch gewaschen.

Bei Interesse meldet Euch bitte über den Kontakt. Die Bezahlung bitte per Überweisung oder paypal.

Heike 07.12.2014, 12.26 | (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in:

Exploration Station fertig!

Der Mystery KAL von Stephen West 2014 ist auch schon wieder Geschichte und mein Tuch ist inzwischen fertig.

 photo west4_zps6256aa45.jpg

Ich habe immer viel Spaß an diesen Mysteries und ich schaue mir tatsächlich erst die Fotos der Anderen an wenn ich meinen Teil der Anleitung fertig gestellt habe.

Das Gute ist, daß ich Herrn West immer voll vertraue: Irgendwas Cooles wird schon dabei herauskommen und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht.

 photo west1_zps0c770a8e.jpg

Ich hatte für mein Tuch einfach nur 08/15 Industriesockenwolle herausgekramt und jetzt finde ich toll, daß daraus sowas Schönes entstanden ist.

Die Anleitung gibt es hier über ravelry zu kaufen.

Ich habe folgende Garne mit Nadelstärke 3,5mm verstrickt.

- Garnstudio DROPS Fabel in rot, Farbe 106
- Schachenmayr REGIA Classic in hellgrau, Farbe 01991
- Schachenmayr REGIA Classic in dunkelgrau, Farbe 44
- Schewe Socks Wool uni in schwarz

 photo west5_zpsbcb35187.jpg

Das Tuch ist schön groß geworden und man kann es auf verschiedenste Arten um den Hals tüdeln.

Das Einzige was mir an diesem KAL nicht gefallen hat war die Deutsche Gruppe auf ravelry: Nur Gemotze und Genöle.
Ich kann ja verstehen, daß man enttäuscht ist wenn das Ergebnis nicht dem eigenen Geschmack entspricht - hatte ich auch schon!
Aber dann kann man das einmal mitteilen und dann einfach die Klappe halten und was anderes stricken.
Manche aber wurden nicht müde immer wieder und wieder mitzuteilen wie furchtbar doch alles ist.

Ich bin ja so schon sehr wenig in den Gruppen aktiv und hier hat sich wieder gezeigt warum.

Nungut - allerdings bin ich sehr begeistert von den
Finished Photos in der MKAL-Gruppe!
Wir haben ja alle nach der gleichen Anleitung gestrickt und heraus kamen sooo viele verschiedene Tücher! Interessant und sehenswert!

 photo west3_zpsc7d9c287.jpg

Zur Zeit stricke ich ein wenig an Kleinteilen herum: Ein Paar Socken die ich verschenken möchte, Hand- und Beinstulpen für mich weil es mir so saukalt ist beim radfahren.
Einen Pulli habe ich auch begonnen aber da sieht man noch nix..

Heike 04.12.2014, 14.09 | PL | einsortiert in:

Es ist vollbracht: ROWE ist fertig!

Das war ja jetzt mal ´ne Aktion - und das für eine einzige Strickjacke....über 2 Monate hat es gedauert.

Obwohl es sich gelohnt hat. Schön und aufwändig ist sie ja, sehr schön sogar:

 photo P1010277_zps9499d2cb.jpg

Und gleich mal von der Rückseite:

 photo P1010273_zps9b0c94ce.jpg

Gestrickt aus 800g Schafwolle 2-fach von der Schafwollspinnerei Höfer mit Nadelstärke 3,5 und 4,0mm.
Das Muster heißt ROWE und ist von Michele Wang. Gibt es kostenpflichtig und in englischer Sprache hier bei Brooklyn Tweed oder auf ravelry. 

Ich habe die kleinste beschriebene Größe gestrickt um eine deutsche Größe 44 zu erhalten.
Da die Schafwolle sehr rustikal ist und auch Stand hat, habe ich die Blende nicht doppelt gearbeitet wie in der Anleitung vorgesehen.

Meine Jacke ist wie für mich gemacht und ich bin super zufrieden mit meinem Werk.

 photo P1010288_zps3515a2d9.jpg

Es hat ein wenig gedauert bis ich mit der Wolle angefreundet habe. Sie war für mich etwas mühsam zu verstricken weil sie dicker und fester ist als das Material das ich sonst so verarbeite.
Da ich arge Schulterschmerzen habe und deshalb immer nur kurzzeitig daran arbeiten konnte hat mich das genervt.

Eigentlich ist es aber das perfekte Material für eine dickere Jacke: Relativ leicht, absolut formstabil und unempfindlich und sehr schön warm.

Gewaschen habe ich sie nicht und das werde ich möglichst auch lassen.


 photo P1010280_zps24c6f979.jpg

Eigentlich ist für diese Jacke kein Verschluß vorgesehen. Das hat mir allerdings überhaupt nicht zugesagt weil ich dann draussen immer mit einer Hand die Jacke zuhalte.
Nach längerem Suchen habe ich dann den extra coolen Verschluß bei der Nähszene in Münster gefunden:

 photo P1010269_zps707eb040.jpg

Nein - das ist nicht rostig, sondern nur so lackiert. Ich finde ihn einfach großartig!

Jetzt bin ich richtig froh, daß ich mit der Jacke fertig bin und wirklich stolz auf meine Arbeit.

Heike 25.11.2014, 16.34 | PL | einsortiert in:

Endspurt!

Ich habe mich mächtig in´s Zeug gelegt und beide (!) Ärmel von ROWE fertig gestrickt.

 photo P1010267_zps1349178c.jpg

Jetzt muß ich das Ganze nur noch zusammennähen und eine passende Verschlußmöglichkeit finden.

Ich habe auch schon sehr schöne Metall-Verschlüsse gesehen, nur leider haben die Lederteile, die an das Gestrick genäht werden müssten. Das bekomme ich niemals selber hin und schon garnicht mit der Hand.
Ich müsste dazu erstmal meinen Änderungsschneider befragen. Die Schließen sind auch nicht gerade preiswert und so werde ich die Jacke jetzt erstmal soweit fertigstellen und schauen ob sie überhaupt passt und gefällt - und dann sehe ich weiter.

Auch das Mystery-Tuch geht in die letzte Runde. Morgen erscheint der 4. und letzte Teil auf den ich schon gespannt warte.

Der 3. Teil war unspektakulär und schnell gestrickt. Es handelt sich um die schmalen Streifen rechts im Bild.

 photo P1010268_zpse90f1ea1.jpg

Heute nur ein kleiner Ausschnitt weil ich keine Luste habe die ganzen Maschen auf mehrere Rundnadeln zu verteilen nur um ein Zwischenstandsfoto zu machen...

Angeblich verbraucht man von der Farbe A, das ist bei mir Rot, am meisten Garn. Bisher kam allerdings nur sehr wenig Rot vor und so bin ich gespannt wie es weitergeht.

Manch einer tipt auf Fransen - bitte nicht!!

Heike 20.11.2014, 09.15 | PL | einsortiert in:

2 Neue Hefte

Ich habe mir 2 neue Strickmagazine gekauft: Die aktuelle VERENA Winter 2014 und
Knit the Cat Nr.06 von Schoppel.

 photo P1010239_zpscc604a1b.jpg

Eigentlich wollte ich die VERENA nicht mehr kaufen, aber ich habe doch mal im Laden kurz reingeschaut und habe sie dann doch mitgenommen.
Ich wollte nämlich gerne den Artikel über Herrn Pascuali lesen. Ich schreibe jetzt mal nicht wie ich mir Herrn Pascuali vorgestellt hatte - jedenfalls nicht als jungen Abenteurer.....

 photo P1010242_zpsa1d7d7b7.jpg

Die Modelle sind jetzt nicht unbedingt soo schlecht, aber es ist auch nix dabei was ich sofort stricken müsste.

Erstaunlicher Weise gefällt mir ausgerechnet das Modell aus einem eigentlich  fürchterlichen Poly-Fransenzeugs besonders gut:

 photo P1010241_zpsec92af54.jpg

Hat doch was, oder!?

Schön finde ich allerdings die Pailletten-Handschuhe von Utlinde.

Das Heft von Schoppel gefällt mir allerdings sehr viel besser! Es ist ein hochwertiges, dickes Heft aus festem Papier.
Alle Modelle sind toll fotografiert. Man sieht fast jede Masche und erkennt die Struktur der Garne und natürlich diese aussergewöhnlichen Farben.

Leider habe ich nirgendwo die enthaltenen Modelle im www gefunden und deshalb hätte ich mir das Heft fast nicht bestellt. Und das wäre wirklich schade gewesen.

Im Heft enthalten ist ein Interview mit der Strickdesignerin Unjung Yun und viele Modelle aus den einzigartigen Garnen von Schoppel.
Toll finde ich z.B. diesen Pulli aus den Zauberbällen:

 photo P1010243_zps881fb9ee.jpg

Es gibt auch noch 2 Cardigans mit einem sehr interessanten Schnitt die mir gefallen,  eine Lace-Tunika und süße , kleine Hasenfiguren.....

Ich zeig´ das aber hier nicht da keinen Ärger bekommen möchte wegen copyright und so - ich finde das Heft jedenfalls sehr gelungen und es ist die 6,90 Euro auf jeden Fall wert.

Heike 14.11.2014, 16.21 | PL | einsortiert in:

Clue 2

Der zweite Teil des Mysteries ist gestrickt und somit sind (leider) schon 50% des Tuches fertig.

Weiter ging es erstmal mit dem Brioche-Muster welches sich aber im nachhinein als simples zweifarbiges Patent entpuppte.
Wenn man so alt ist wie ich kann man sich dunkel an einen Pulli aus diesem Muster erinnern. Aus der NICOLE...... ein unförmiges Dingsi, das immer weiter wurde.... aber ich schweife ab.

So sieht mein Tuch nun aus und es ist schon ordentlich groß:

 photo P1010237_zpsff8eed70.jpg

Hier das Patent mal aus der Nähe:

 photo P1010235_zpsf8ec94b1.jpg

Ich finde es etwas zu locker, aber ich wollte den Teil nicht nocheinmal aufribbeln und neu stricken und schließlich muß man die Gesamtheit sehen....

Massenhaft Fäden habe ich auch schon vernäht. Die haben mich nämlich gestört.

 photo P1010234_zps0b723d8b.jpg

Jetzt bin ich natürlich mächtig gespannt auf Teil 3!

Heike 12.11.2014, 11.54 | PL | einsortiert in:

Waldhexen-Geschenk

Ich stricke ja gerade diese allseits beliebte Decke aus Sockenwollresten und hatte erwähnt, daß ich gerne ein paar Reste hätte wenn die jemand nicht mehr braucht...

Daraufhin hat sich die Waldhexe Heike gemeldet und versprochen mir Wolle zu schicken und jetzt kam dieses Päckchen bei mir an:

 photo P1010208_zpsfaedaf2b.jpg

Ist das nicht großartig!?
Wie Ihr seht bin ich gleich mal mit dem Stricken angefangen weil mich die bunten Knäuelchen so gereizt haben.
Das sind alles Garne von OPAL die ich eigentlich kaum besitze und so erhält meine Decke ganz Wollball untypische Farben und das finde ich klasse.

Ich stricke bei jedem Patch die letzten 4 Reihen in schwarz. Das macht zwar ein bisschen mehr Vernäharbeit, aber es grenzt die Quadrate und somit die Farben voneinander ab und das gefällt mir gerade sehr gut.

Ich fange auch noch nicht mit dem Zusammenfügen an, sondern stricke erstmal massenhaft Quadrate und schaue dann wie sie am schönsten aussehen.

Liebe Heike - auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für das großzügige Geschenk!

Ein paar stinknormale Socken sind auch noch fertig geworden:

 photo socken_zpsc03b8381.jpg

Gestrickt aus REGIA Design Line by Kaffe Fassett, Farbe 4254.

Ja, ja - ich stricke ja schon an der ROWE-Jacke weiter...."seufz"

Heike 07.11.2014, 10.46 | PL | einsortiert in:

Erfreuliche Fortschritte

Nicht zu fassen - aber ich habe die ganze vergangene Woche an dieser Blende herumgestrickt.
Es geht so unglaublich zäh vorwärts und mir fallen immer 1000 Dinge ein die ich lieber mache als an dieser Jacke weiter zu stricken.

Aber nun gut. Irgendwann wird sie fertig! Jetzt fehlen ja nur noch 2 lächerliche Ärmel.

 photo rowe5_zpsc66984ea.jpg

Laut Anleitung wird die Blende umgeklappt und liegt somit doppelt. Das mache ich aber nicht, denn das wird einfach viel zu sperrig.

Umso mehr Spaß hatte ich am ersten Teil des Westknits Mystery Shawl KALs 2014.
Leider bin ich damit schon fertig und muß mich gedulden bis der 2. Teil erscheint. So sieht es bisher aus:


 photo mys_zpsfbfbaaa3.jpg

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht!

Heike 04.11.2014, 14.22 | PL | einsortiert in:

Zähes Vorankommen + Fehlkauf

Irgendwie empfinde ich das Stricken an ROWE mühselig.
Inzwischen habe ich etwas die Lust verloren und sehne mich nach leichtem, entspanntem Stricken mit dünnen Nadeln.
Aber wenn ich ROWE nun zur Seite lege wird das ein UFO und so muß ich da wohl durch.

Die beiden schmalen Vorderteile sind nun auch fertig und ich habe sie schonmal angenäht.

 photo rowe3_zpsf739223b.jpg

Das sieht alles so mickrig aus und ich zweifel schon wieder ob ich die richtige Größe gewählt habe.
Allerdings kommt ja jetzt noch diese megabreite Blende dran - das mache ich jetzt mal als nächstes damit ich die Jacke anprobieren kann.

Die MaPro ist inzwischen gewaschen und genauso unkuschelig wie vorher und größer geworden ist sie auch nicht.

Jedenfalls habe ich mich nun erstmal zum Westknit Mystery KAL angemeldet und auch die passende Wolle rausgesucht.

Ich habe mich für unspektakuläre Sockenwolle in ganz klassischen Farben entschieden. Ich möchte das fertige Tuch möglichst viel tragen können und es soll zu allen Jacken passen.

 photo kal_zpsf3e6df6f.jpg

Ich freue mich schon sehr darauf endlich anfangen zu dürfen!

Neulich gab es beim Netto übrigens auch Sockenwolle - gibt´s ja gerade überall, habe ich das Gefühl....
Ich habe, ohne groß zu gucken, ein Paket in dunkelgrau uni mitgenommen. Kann man schließlich immer brauchen.....

Jetzt habe ich das mal ausgepackt und näher betrachtet:

 photo viva_zps04f3377a.jpg

Bäh! Das Zeug kommt aus China und ist irgendwie komisch. Riecht auch komisch....
Stricken will ich damit nicht so wirklich.

Unnötig zu erwähnen, daß ich den Bon nicht mehr habe und die Rückgabefrist eh vorbei ist....

Mein Papa hat früher schon immer gesagt: "Wer in den Automat nix reinschmeisst...."

Heike 26.10.2014, 10.20 | PL | einsortiert in:

Westknits Mystery Shawl KAL 2014

Ich hätte ja schon Lust mitzumachen - schließlich hat der Herr West mich noch nie enttäuscht!

"Klick" auf´s Bild und Ihr kommt direkt zur Gruppe auf ravelry......


 photo westknitkal2014_zps8b6096e2.jpg

Ich glaube, ich tauche mal in die Sockenwollbestände ab und schaue, ob ich das passende Material finde...

Am 31. Oktober geht es übrigens los.

Und hier noch ein kleiner Kauftipp!
Das Buch "stricken das Standardwerk" von Stephanie von der Linden gibt es gerade hier bei Weltbild zum Superpreis von nur 14,99 € statt 24,99€

Das Buch ist ja quasi meine Bibel und ich kann es wärmstens empfehlen.

Heike 21.10.2014, 14.51 | PL | einsortiert in:

ROWE´s Rücken

ist inzwischen fertig und ich bin ziemlich begeistert wie schön plastisch das Zopfmuster rauskommt:

 photo rowe_zpsce0c96b8.jpg

Eigentlich hatte ich geplant, daß genau 3 solcher Rhomben auf das Rückenteil gestrickt werden sollen - leider ist das nicht ganz hingekommen.

Aber sooo tragisch finde ich das nun nicht und ich bin garnicht mal sicher wie das bei dem Original ist - das Modell trägt die Haare lang..... Absicht oder Zufall??

Ich hoffe, daß mir die Jacke auch am Ende paßt.
Ich kann mich irgendwie noch garnicht an meine aktuelle Konfektionsgröße gewöhnen und mir kommt grundsätzlich alles erstmal viel zu eng vor.
Und ausserdem hat sich das Gestrick durch die Zöpfe immer mehr zusammengezogen und ist nun ca. 5cm schmaler als erwartet.

Ich weiß auch noch nicht, ob ich das Ganze überhaupt waschen werde.
Normaler Weise kommt jedes Strickstück nach der Fertigstellung erstmal in die Wäsche. Dann ist das erst fertig.
Und etwas weicher, kuscheliger und, wie gesagt, weiter könnte das Ganze schon werden.

Allerdings wäscht man so eine Wolle eigentlich garnicht - so wurde mir gesagt....

Die Maschenprobe kommt jedenfalls mit in die nächste Wollwäsche und dann sehen ich weiter.

Heike 20.10.2014, 14.14 | PL | einsortiert in:

Erholungs- Langzeitprojekt

Meine ROWE-Jacke ist recht anstrengend zu stricken.
Die Nadeln und das Garn ungewohnt dick und weich ist anders. Dazu kommt, daß meine Schulter gerade mächtig zickt und schmerzt.
Deshalb kann ich leider immer nur wenige Reihen stricken.

Also musste ein unkompliziertes Projekt her und dazu hat mich Carina von
MucklPus Video-Podcast inspiriert.

Sie strickt aus ihren Sockenwollresten ein Decke nach dem Muster Sock Yarn Square von Shannon Geddes.
Also habe ich gleich mal ein paar Reste herausgekramt und begonnen. Das macht Spaß und so habe ich schon ein paar Quadrate fertig:

 photo decke_zps44e8396e.jpg

Wirklich viele Wollreste habe ich nun nicht - jedenfalls längst nicht genug daß es für eine vernünftig große Decke reichen würde, aber ich mach´ erstmal.....

Ich werde die mal in die nächste Wäsche werfen, spannen und dann hochrechnen wieviele Quadrate ich denn so bräuchte.
Also wenn jemand von Euch Sockenwollreste loswerden möchte: NICHT wegwerfen - Heike fragen.....

Heike 15.10.2014, 12.44 | PL | einsortiert in:

Rowe

Ich hatte Euch doch von der Wolle berichtet die ich bei der Spinnerei Höfer in Bayern gekauft habe und die eigentlich ein Janker werden sollte.

Zurück in unserer Ferienwohnung habe ich sofort einen Strang gewickelt um eine Maschenprobe anzufertigen.
Nadelstärke 2,5 - 3,0mm hat mir Frau Höfer empfohlen - NIEMALS! dachte ich beim Anblick des Fadens.

Hier mal ein Vergleichsfoto mit REGIA 4fach:

 photo P1010109_zps9dbb6aac.jpg

Also habe ich Versuche mit den Nadelstärken 4,0 und 3,5 gemacht und nicht das gleichmässige Maschenbild erzielt welches die fertigen Strickstücke im Laden hatten.

Okay - also die 2,5mm Sockennadeln aus dem Unterwegsgestrick gezogen und gestrickt. Die MaPro ist relativ klein weil ich nur die kurzen Strumpfnadeln zur Verfügung hatte:

 photo P1010105_zps0775e52e.jpg

Und in der Tat: so muß das aussehen.

Allerdings ist das kein genußvolles Stricken sondern eine Quälerei. Nach diesem kleinen Stück war schon klar, daß ich das nicht stricken werde. Das macht mir einfach null Spaß.

Ich war enttäuscht. Die Janker im Laden gefielen mir so gut und ich hatte ja nun die Wolle gekauft. Rausgeschmissenes Geld??

Und dann hatte der Strickgott ein Einsehen und ich habe in der aktuellen Kollektion von Brooklyn Tweed die Jacke ROWE entdeckt.

Ich war sofort total begeistert von dem aufwändigen Zopfmuster und konnte es kaum erwarten zu starten. Und ich hoffte so sehr, daß die Wolle dafür geeignet ist.

Inzwischen habe ich schon ein Stück gestrickt und das gefällt mir schonmal gut:

 photo Rowe_zps9604a585.jpg

Ich stricke die Wolle nun mit Nadelstärke 4,0mm und das ist immer noch fest.

Es geht relativ langsam voran - man muß immer die Charts vor Augen haben und auch aufpassen. Mein Strickplatz sieht dann so aus:

 photo P1010068_zpscaaabf3a.jpg

Jetzt hoffe ich, daß dieses Projekt gelingt denn - und hier kommt der wohl meist geschriebene Satz in diesem blog - die Maschenprobe weicht erheblich von den Vorgaben der Designerin ab...

Ich bin gespannt ob und wie ich das zu einem guten Ende bringen werde.

Heike 11.10.2014, 11.02 | PL | einsortiert in:

Nuvem - Beschützertuch

Es hat lange gedauert bis ich die Schönheit dieses Tuches erkannt habe und nun bin ich restlos begeistert.
Aktuell gibt es auf ravelry 3225 angelegte Projekte dazu und soviele Stricker/innen können doch nicht irren...
Fakt ist, daß ich mein Tuch garnicht erst in den Schrank gepackt habe und fast jeden Abend trage.

Weil es sehr groß ist, ist es schwierig zu fotografieren - aber Ihr kennt es ja inzwischen sowieso.

 photo FullSizeRender_zpsde597501.jpg

Gestrickt aus ca. 250g LitYarn Lace Wool in grauem Farbverlauf von Goodyarnshop.com mit Nadelstärke 3,0mm.
Das Garn hat eine Lauflänge von ca. 720m/100g und besteht aus 100% Wolle.

Ich habe genau 2 Stränge verstrickt und bin dann mit der Rüsche und dem 3. Strang angefangen - knapp 50g sind übrig geblieben.

 photo FullSizeRender2_zps424d9851.jpg

Das Wort Beschützertuch stammt übrigens aus der Anleitung von Martina Behm und mir gefällt dieses Wort einfach richtig gut. Aber der Nuvem ist auch ein Tröstetuch -  wenn die Welt mal ausgesperrt werden muss, wickel ich mich mit einem Buch darin ein und alles fühlt sich gleich viel besser an.

Das Garn kann ich leider nicht uneingeschränkt empfehlen: Es ist so stark gedreht, daß das Strickstück mächtig schief wird.

Meine Maschenprobe war nicht sehr begeisternd. Schief, kratzig und durchsichtig:

 photo P1000944_zps4fff01cb.jpg

Nach dem Waschen war es dann nicht mehr so durchsichtig weil es sich aufgeplustert hat und das Gestrick war deutlich weicher, aber schief war es immer noch:

 photo P1000943_zpsc703e7d5.jpg

Beim Nuvem macht das allerdings nichts aus weil er ja von der Mitte aus in Runden gestrickt wird.
Somit ist die eine Seite nach rechts schief, die andere Seite nach links und dann gleicht sich das wieder aus.

Ich mag die Wolle aber trotzdem sehr, denn es entwickelt sich unter diesem Strickstück, obwohl es ja relativ dünn ist, eine besonders schöne Wärme. Ganz anders als bei den Superwash-Garnen.

 photo FullSizeRender1_zps9e78bef6.jpg

Erstaunlicher Weise ist mir das endlose rechts stricken überhaupt nicht langweilig geworden - ganz im Gegenteil.
Ich habe jedoch nicht mit 2 Rundstricknadeln gearbeitet sondern mir mit Hilfe meiner KnitPro Seile und Kupplungsstücke eine 2m lange Stricknadel zusammengeschraubt.

Hier ein letztes Foto mit Waltraud auf dem man die Größe des Tuches erkennen kann.

 photo P1010075_zps05a1ab77.jpg

Heike 07.10.2014, 11.47 | PL | einsortiert in:

Einkaufsbummel bei DaWanda

In diesem Jahr gab es ja einige Wollfeste die ich allerdings nicht besucht habe.
Trotzdem habe ich interessiert die Berichte gelesen und die verführerischen Fotos der Wolleinkäufe angeschaut.
Besonders die handgefärbten Garne von deutschen Färberinnen fand ich toll und so bin ich dann irgendwann hier auf der Seite von DaWanda gelandet.
Das Gute ist, daß man auf dem DaWanda DIY Marktplatz ganz gezielt suchen kann - ich war auf den Seiten Handgesponnen & -gefärbt unterwegs und so begeistert, daß ich davon einmal an dieser Stelle berichten möchte!

Also falls Ihr gerade auf Wolldiät seid empfiehlt es sich nicht weiterzulesen....

Ganz wunderbar finde ich z.B die Garne von PondeRosa-Wolle. Wieso habe ich bisher noch niemals davon gehört? "1001Nacht" Glitzer-Sockenwolle *hach*! Schon der Name...

Oder Etherische Öle und Mehr - davon hatte ich zwar schonmal gehört, aber mehr auch nicht und Krimi Sockenwolle habe ich noch nie verstrickt.

Oder Seidenhase! Kostbarkeiten von eigenen Angorakaninchen.

Ich war schon länger nicht bei DaWanda stöbern und ich muß wirklich sagen, daß die Seite viel besser ist als ich das in Erinnerung hatte.
Ich habe jetzt hier nur eine kleine Auswahl aufgeschrieben aber ich hatte hier mein persönliches Wollfest auf dem Sofa und überlege gerade was ich mir denn mal zu meinem anstehenden Geburtstag aussuchen soll.
Meine Mutter meinte nämlich, ich soll mir mal auf ihre Kosten was Schönes kaufen...

Besonders froh bin ich aber erstmal darüber, daß ich den shop Handsanft/Wollgas wiedergefunden habe. Blöder Weise konnte ich mich nicht mehr an diesen shop-Namen erinnern....
Diese BalsamBrocken liebe ich nämlich und für mich die angenehmste Handpflege überhaupt.
Ich hatte zuletzt ein ähnliches Produkt und das hat mir nicht so gut gefallen - das ist jetzt aufgebraucht und nun werde ich mir die BalsamBrocken wieder bestellen und nix anderes mehr ausprobieren.

So - genug der Verführungen.... und es gäbe tatsächlich noch viel mehr...

Zum Schluß noch etwas zum Schmunzeln - der bayrische Getränkeautomat:

 photo P1000955_zpscf6e37dc.jpg

Heike 30.09.2014, 10.15 | PL | einsortiert in:

Schafwollspinnerei Höfer

Anke gräbt ja bekanntlich immer tolle Garne und schöne Anleitungen aus - oft ganz genau nach meinem Geschmack.
Vor einiger Zeit hat sie sich bei der Schafwollspinnerei Höfer in Bayern Wolle bestellt und hier in ihrem blog vorgestellt.

Ich habe mir daraufhin die Webseite von der Firma Höfer angeschaut und musste feststellen, daß der Hofladen ganz in der Nähe unseres Urlaubsquartiers ist.
Das perfekte Ausflugsziel für einen regnerischen Urlaubstag und auf ging´s nach
Bad Feilnbach.

Auf Youtube gibt es einen schönen Film der Firma Höfer:




Und dann ging es endlich rein in das Wolleparadies:


 photo IMG_0764_zpsfc9be6f6.jpg

Der Laden war viel größer und chicer als erwartet und auch gut besucht.
Es gabe sehr viel Filzwolle und dicke Garne zum Weben - nicht so mein Geschmack.

Es gabe aber auch Bettwaren, Seifen, Stoffe und Teppiche.

 photo IMG_0768_zpseb7af257.jpg

Und das von mir begehrte Wollgarn

 photo IMG_0770_zpsd331af64.jpg

Mann kann sich dort auch traditionelle Strickwaren anfertigen lassen und es gibt eine Menge Modelle zum anschauen und befühlen.
Ich muß sagen: Respekt! Die Teile waren erstklassig gearbeitet. Die Strickerinnen verstehen ihr Handwerk und ich war wirklich begeistert.

Ich war erstaunt wie dick doch das 2-fädige Strickgarn ist. Mir wurde gesagt, daß es mir Nadelstärke 2,5mm - 3,0mm verarbeitet wird und in der Tat waren die Janker und Jacken dort richtig fest gestrickt. RICHTIG fest.
Aber, so Frau Höfer, müssen sie formstabil sein und natürlich auch warm.

 photo P1000970_zps2b1dbcfd.jpg

Die graue Jacke die dort am Regal hängt hatte es mir angetan - leider nicht so gut zu erkennen.
Eine Anleitung dazu gab es leider nicht und auch auf meine Frage was es denn kostet so eine Jacke anfertigen zu lassen, habe ich nur ausweichende Antworten erhalten.

Eine Jacke ganz glatt ohne Muster würde so ab 220,-- € kosten. Durchaus angemessen - aber das war ja nicht meine Frage.

Leider kam ich mit Frau Höfer so garnicht in´s Gespräch. Das lag wohl auch daran, daß sie ganz alleine im Laden war und viele Kunden viel wissen wollten. Schade!

Ich beschloß dann, mir Wolle zu kaufen und mir so einen Janker selber zu stricken.
Einmal das Garn in Hellgrau:

 photo FullSizeRender1_zps9ff78e5a.jpg

Und einen Strang in Rot für die Kanten:

 photo FullSizeRender_zps2d3df664.jpg

Das ist im Original nicht so grell - aber Rot kann meine Kamera nicht....

Für die bayrischen Strümpfe verwendet man dort die gute, alte REGIA 4-fädig. Die gab es im Laden in vielen Grau- und Naturtönen und in einem interessanten Grau-lila. Es ist die Farbnummer 02929 und auf dem Bild perfekt getroffen:

 photo lila_zps6b2eba0a.jpg

Zurück in der Ferienwohnung habe ich die ersten Strickversuche mit der Wolle gemacht. Natürlich hatte ich meine komplette KnitPro-Nadeltasche dabei....

Und ich bin grandios gescheitert - erstmal - davon, und was nun aus der Wolle werden soll erzähle ich Euch später.
Es gibt nämlich noch nicht genug zu sehen....

 photo IMG_0769_zpsb634eb4c.jpg

Heike 24.09.2014, 11.15 | PL | einsortiert in:

Schluß mit Rumliegen......


 photo IMG_0831_zps896ac83f.jpg

2 Wochen Urlaub in Bayern sind wie im Flug vergangen - das war sooo schön dort!

Auf diesem Hof hier hatten wir uns die Ferienwohnung Seeblick gemietet.

 photo P1000976_zps15582709.jpg

Hier hatte ich dann das perfekte Strickambiente! Stundenlang hätte ich hier sitzen können um in die Welt zu gucken und zu stricken.

 photo IMG_0890_zps1ab87b30.jpg

Und so ist mein Nuvem ein ordentliches Stück gewachsen.
Ich hatte ja erst Bedenken, daß mir dieses ständige rechts stricken irgendwann auf den Keks geht, aber das war ganz genau das Richtige und mir war kein bisschen langweilig dabei.

 photo nuvem_zps847c690d.jpg

Unnötig zu erwähnen, daß ich noch ein paar Knäuelchen Sockenwolle eingepackt hatte um noch etwas anderes zu beginnen.....
Aber da wir auch keinen Internet-Anschluß dort hatten und ich nur mal kurz an der Touristen-Information bei ravelry reinschauen konnte - da gab´s WLAN - kam ich garnicht auf die Idee etwas Neues anzufangen.

So ganz ohne Wolle geht es aber nicht und so haben wir eine Spinnerei mit Hofladen besucht.
Das ist noch einen eigenen Blogeintrag wert und Ihr müsst euch noch etwas gedulden.

Dann erfahrt Ihr auch was in der Tüte ist....

 photo IMG_0771_zps5ea45ae6.jpg

Jetzt muß ich mich aber erstmal den Wäschebergen widmen und all´den anderen Dingen die getan werden müssen.

Diätes Zeug muss ich auch einkaufen denn ich habe Dinge gegessen, die jeden Weight Watchers Coach zum weinen bringen würden:

 photo P1010061_zpsff0d6512.jpg

Und so habe ich fast 2kg plus gemacht..... obwohl wir auch viel gelaufen sind. Um diese Leckerei zu bekommen sind wir z. B. zur Haffner-Alm rauf gekraxelt.
Für so Städter mit Gehbehinderung schon ein ordentlicher Marsch.

So - genug geplaudert für heute! Ich muss was tun....

Heike 22.09.2014, 10.15 | PL | einsortiert in:

Kleine Blogpause!

Ich habe mir ein bisschen neue Wolle bestellt und zar mal wieder in Litauen.
Nachdem mein Pullover aus der Teksrena Wolle so schön geworden ist, wollte ich gerne mal das Lace-Garn ausprobieren.


 photo lityarn_zps8fd065b7.jpg

Bestellt habe ich diesmal nicht über Dawanda sondern hier direkt im shop. Da kann man seine eigenen Mengen zusammenstellen und mein Paket war innerhalb einer Woche hier.

Das Garn besteht aus 100% Wolle und hat eine Lauflänge von 710m/100g. Es ist erstmal ziemlich kratzig und widerspenstig, aber das kennen wir ja schon....

 photo lityarn2_zps64563da1.jpg

Es soll ein Nuvem werden und jetzt werde ich mal eine Probe stricken, die waschen und sehen wie sich die Wolle so macht.

Der/die/das Nuvem hat mir bisher nie gefallen - aber auf einmal finde ich das Tuch ganz wunderbar und möchte es auch dringend haben..... tja, irgendwann ist wohl jeder mal reif....

Und jetzt mache ich eine kleine

BLOGPAUSE!!

bis bald, strickt schön und benehmt Euch anständig!


Heike 06.09.2014, 16.18 | PL | einsortiert in:

Stripe Tease

Diese Socken haben richtig Spaß gemacht und ich konnte garnicht mit dem Stricken aufhören. 
Ich wollte immer noch den nächsten Streifen sehen und wissen wie es weitergeht und deshalb sind sie auch schon fertig:

 photo P1000947_zpscc37c643.jpg

Socken Modell Stripe-Tease mal wieder von General Hogbuffer - die Anleitung gibt es kostenlos hier auf ravelry in englischer Sprache.

 photo P1000952_zpsc411a82a.jpg

Die Idee und die Konstruktion sind ziemlich genial und erstaunlicher Weise hat jede Socke nur jeweils 1 Anfangs- und 1 Endfaden und passen tun sie auch noch!

Ehrlicher Weise muß ich zugeben, daß ich die Anleitung nicht so genau verstanden habe. Aber wenn man mal angefangen hat und die Fotos auf ravelry studiert, dann kommt man drauf wie es funktioniert.

Besonders die Ferse gefällt mir:

 photo P1000948_zps12a07d63.jpg

Ein besseres Projekt für den Schoppel Zauberball, hier die Farbe Frische Fische, gibt es wohl kaum.

 photo P1000953_zpsd414bd45.jpg

Lediglich die Farbverteilung ist bei mir nicht ganz optimal und so kommen ähnliche Farben zusammen.
Ich wollte die Wolle aber nicht zerschneiden und stückeln weil ich mir nicht sicher war, ob das Garn dann noch für den zweiten Socken ausreicht.

Aber mir gefallen sie auch so und ich bin wieder voller Begeisterung für die Zauberbälle. Die sind einfach klasse. Oft kopiert, aber nie erreicht.......

Heike 04.09.2014, 16.02 | PL | einsortiert in:

Das Strickloch

...war diesmal sehr tief und dunkel- es hat aber auch garnix hingehauen!

Dabei war ich von Anneli´s Rippenpulli schwer begeistert und hatte auch schnell ein, so dachte ich, perfektes Garn dafür:

 photo torino_zps16066f83.jpg

Die Torino von der Firma Maddison. Mal günstigst bei der Wollmaus gekauft und mit einer Lauflänge von 200m/50g schön dünn und leicht.
Es besteht aus 65% Schurwolle, 30% Polyamid und 5% Polyacryl.

Ich bin mit diesem Garn allerdings überhaupt nicht zurecht gekommen. Es ist mir bekannt, daß diese Donegal Tweedgarne schnell reissen und ich habe bereits die Donegal von Lang Yarns und die ROWAN Fine Tweed erfolgreich verstrickt, aber dies war eine einzige Katastrophe.
Ich wollte diese feine Garn mit Nadelstärke 2,5mm verstricken. Alles andere wäre für meinen Geschmack zu locker geworden.
Keine Chance: Alle paar Maschen ist der Faden gerissen!

Mit der empfohlenen Nadelstärke von 3,5 - 4,0mm wäre es gegangen, aber heraus kam ein viel zu lockeres Gestrick.

Doof nur, daß ich dieses Garn damals auch noch in der Farbe natur geordert hatte....
Auf ravelry scheinen aber doch die Leute damit recht zufrieden zu sein und deshalb habe ich mich weder an den Hersteller noch an den Händler gewandt und das Zeug bei ebay eingestellt. Verlustreich! Aber es ist weg.

Vor lauter Verzweiflung bin ich dann einfach mit einem weiteren Bel Air gestartet. Der gefällt mir ja so gut und ich habe noch die tolle handgefärbte Alpaka Wolle hier, die mir der Gatte mal zum Geburtstag geschenkt hat:

 photo P1020333_medium_zpsdba3a287.jpg

Das Garn ist wunderschön und sehr fein und so habe ich erstmal vor mich hin gestrickt um aus diesem Strickloch zu kommen.
Trotz des edlen Garnes war ich unlustig - ich war einfach nicht begeistert.

Inzwischen bin ich mit dem Rückenteil schon bis zum Armausschnitt und jetzt hat mich die Lust komplett verlassen.

 photo P1000911_zps99e25af8.jpg

Also weg damit in den Wollschrank und Stinos stricken ist angesagt....

Jetzt jedoch scheint das Strickloch endlich bezwungen: Ich stricke Wickerwork!

Ich habe schön artig eine Maschenprobe angefertigt, sie gewaschen und vermessen und bin dann gestartet.
Mein Garn ist dünner als das Original und so werde ich wohl nur das Muster übernehmen und mir den Rest selber austüfteln.
Obwohl ich einen Fehler gemacht habe, sieht die Probe schonmal schön aus:

 photo wicker_zps5d13cfcb.jpg

Unnötig zu erwähnen: Trotz Probe und Geplane ist mir das Rückenteil deutlich zu weit.

Das ist IMMER so und ich verstehe es nicht! Ich fange IMMER zweimal an, IMMER!!

Aber jetzt: Ich stricke Wickerwork mit der richtigen Maschenzahl und ohne Fehler im Muster und die Socken Stripe Tease habe ich auch noch angefangen....

PUH - geht doch!

Heike 28.08.2014, 14.32 | PL | einsortiert in:

Gladys

Dieses Sockenmuster ist, laut dem Designer, eine Hommage an Glady Thompson. Sie hat das Buch "Patterns for Guernseys and Jerseys" im Jahre 1969 verfasst.

Ich mag ja diese bedeutungsvollen Muster der Fischerpullover und da hat mich dieses Sockenprojekt gleich angesprochen.

Das wunderbare Garn Camino Alpaca von Bremont kam mir für dieses Sockenmuster geradezu perfekt vor. 
Es besteht aus 60% Merino, 20% Nylon und 20% Alpaca und hat eine Lauflänge von
ca. 200m/50g.
Es ist ein Genuß mit der Wolle zu stricken und die Muster wirken besonders plastisch.

 photo P1000918_zps7ef56f11.jpg

Das Muster gibt es kostenlos hier über ravelry in englischer Sprache.

Ich bin dem Vorschlag des Designers gefolgt und habe den Bund mit 80 Maschen gestrickt und habe die Maschenzahl direkt danach auf 64 vermindert.
Das finde ich eine gute Idee, denn dann zieht sich das Rippenmuster beim Tragen kaum auseinander und sieht viel schöner aus und bequem ist es auch noch!


 photo gladys2_zps05ff1e17.jpg

Eigentlich sollten diese Socken ein Geburtstagsgeschenk für eine ältere Dame sein.
Leider ist die aber gerade motzig, schmollt vor sich hin und hat die Feier abgesagt....

Selbst schuld - ich packe diese Schönheiten erstmal weg und es wäre keine große Belastung für mich sie selber zu tragen.....

Hach - und dieses Garn! Da ich gerade die dünnen Garne besonders mag könnte ich mir sehr gut vorstellen es für einen Pullover zu verwenden!

Aber ich stecke wirklich gerade in einem Strickloch. Ich habe zwar dies und das begonnen aber ohne die richtige Begeisterung.
Ich hoffe es lässt so langsam mal nach - schön ist DAS nicht!

Heike 21.08.2014, 10.52 | PL | einsortiert in:

Bel Air ist fertig und sooo schön!

Heute bin ich mal rundum zufrieden und glücklich mit meiner Strickarbeit!

 photo P1000886_zpsfe55179a.jpg

Modell Bel Air von Anne Hanson gestrickt aus lächerlichen
500g SMC Select Extra Soft Merino Fino in Grau, Farbe 05492 mit Nadelstärke 3,0mm.

Bis zuletzt war ich etwas unsicher ob der Pulli nicht evtl. etwas eng wird - aber die Erfahrung hat ja gezeigt, daß die Merino superwash immer sehr entspannt reagiert wenn sie gebadet wird.
So auch hier - ich bin mit der Passform bestens zufrieden - nur die Ärmel sind jetzt ein bisschen zu lang und müssen umgeschlagen werden....

Ich habe mich ziemlich genau an die Anleitung gehalten - nur die Taillierung habe ich weggelassen und meine Knopfleiste hat einen Knopf weniger als vorgegeben.
Ich mag keine gerade Anzahl an Knöpfen - warum auch immer.

Hier hatte ich Euch von meiner Tüdeligkeit berichtet. Ich hatte das Bündchen des Rückenteils falsch herum gestrickt.
Das habe ich so gelassen und das merkt kein Mensch und ich finde es inzwischen auch nicht schlimm

 photo P1000880_zps9710eb98.jpg

Da ich die Ärmelbündchen halb umschlage ist da ja auch innen wieder aussen - also: Haken dran!

Ich bin schwer versucht gleich noch einen Bel Air hinterher zu stricken. Etwas farbiger vielleicht.
Ich trage im Sommer viel und gerne Poloshirts und so ein Polopulli ist genau mein Ding.

Das Muster des Vorderteils ist interessant: Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Zofmuster, aber eigentlich ist es sogar ein Lochmuster - das sieht man etwas auf dem folgenden Foto.
Etwas blöd zu stricken weil man auch in der Rückreihe mustern muß, aber ich finde es tragbarer als dicke, zusammenziehende Zöpfe.

 photo P1000884_zps44c7aff6.jpg

Jetzt ist übrigens genau das passiert was ich absolut hasse: Ich habe nix zu stricken..... ausser ein Paar Socken zu denen ich gerade keine Lust habe.
Und irgendwie möchte ich bitte, bitte auch kein Strickloch - das erwischt mich nämlich manchmal nach gelungenen Projekten.

Heike 13.08.2014, 17.05 | PL | einsortiert in:

Im Möbelgeschäft

Am Wochenende waren wir mal kurz im Möbelgeschäft um für den Gatten ein neues Kopfkissen zu erwerben.
Und als wir da so an der Kasse stehen erspähe ich eine große Kiste mit buntem Inhalt: Wolle! Jedes Knäuel 1,00 EUR....

Hermann ist dann schonmal raus in´s Auto weil es doch so seine Zeit dauerte bis ich den kompletten Inhalt der Kiste durchsortiert hatte. Da war nämlich auch viel Kram drin aber auch ein paar nette Knäuelchen:

 photo Foto_zpsec77b179.jpg

Insgesamt 600g Extra Merino von smc in diversen Farben.
Die obere Reihe ist Dunkelblau und die zwei Dunklen darunter sind Schwarz.
Das Garn besteht aus 100% Schurwolle und hat eine Lauflänge von 130m/50g.

Da wird was Nettes für den Hals draus...... und 2 x 50g REGIA Sockenwolle habe ich auch noch gefunden. Die habe ich nur gerade nicht mit fotografiert.


Heike 11.08.2014, 10.51 | PL | einsortiert in:

Fortschritte und Überlegungen

Ich stricke fast ausschließlich an Bel Air und obwohl es warm und schwül ist mag ich, nach all´ dem Leinen und der Baumwolle der letzten Zeit, die dünne Merinowolle sehr gerne an meinen Händen.

Und so bin ich schon recht weit gekommen:

 photo P1000869_zps60821402.jpg

Das Rippenmuster am Kragen zieht noch arg zusammen aber das sollte sich nach der Wäsche geben.

Dank meinem Buch stricken Das Standardwerk von Stephanie von der Linden habe ich die Knopfleiste und die Knopflöcher ganz einwandfrei hinbekommen - das Buch hat sich jetzt schon bezahlt gemacht - und ich habe auch hübsche Knöpfe gefunden:

 photo P1000867_zps1d0713a6.jpg

Jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken über das zukünftige Strickprojekt zu machen damit ich nicht auf einmal ohne dasitze.
Anregungen gibt es ja genug und ich habe mir gestern auch noch die neueste Ausgabe von The Knitter gekauft.

 photo P1000864_zps795685e2.jpg

Ich lese die Zeitung gerne. Eben weil es auch viel zu lesen gibt nicht nur Modelle zum Nacharbeiten.

Das Titelmodell würde mir schon gefallen. Ich hätte sogar das Originalgarn,
ROWAN Lima, im stash..... aber bei dem Gedanken an diese dicke Alpakawolle habe ich das Gefühl explodieren zu müssen - die Leserinnen um die 50 werden verstehen....

Ganz besonders schön finde ich das Modell Shoreditch von Belinda Boaden

 photo P1000865_zps0967ae45.jpg

Ich scheine gerade eine Vorliebe für Grautöne zu entwickeln - obwohl man das Weiß ja evtl. auch gegen Lila oder Knallrot austauschen könnte....

Und einen Ringelpulli in Hellblau/Dunkelblau wollte ich doch auch noch UNBEDINGT stricken und es bleibt zu befürchten, daß Brooklyn Tweed auch bald wieder eine neue Herbstkollektion raushaut.....

Heike 07.08.2014, 14.57 | PL | einsortiert in:

Unwetter in Münster

Bei uns in Münster ging gestern abend ein bisschen die Welt unter. So ein Unwetter mit Regen und Hagelschauern habe ich noch nie erlebt.

Die Hagelkörner waren richtig groß, rund und durchsichtig wie Murmeln:

 photo Foto1_zps9a2d1b67.jpg

Es gab sogar noch Größere - allerdings war meine Begeisterung recht schnell verflogen als ich solche Geschosse auf den Kopf bekommen habe. Also schnell wieder rein!

Aber schön sind sie:

 photo Foto3_zpsdd6f2d4c.jpg

Und während ich mit Begeisterung Hagelkörner fotografierte kam mir dann aufeinmal Wasser entgegen. Durch die verschlossenen Fenster!

Während ich überall Handtücher und Aufnehmer auslegte wurde mir dann doch etwas mulmig.
Draussen hörte man nur noch Feuerwehrsirenen und die Blitze und Donnerschläge kamen im Sekundentakt.
Mein Wohnzimmerteppich riecht nach nassem Schaf, nach totem nassen Schaf... und im Keller steht Wasser.

Heute gibt es hier kaum ein anderes Thema. Überall laufen die Pumpen und die Leute räumen auf. Manche Straßen standen tief unter Wasser und es soll sogar eine Frau ertrunken sein.

Heute Abend soll das Unwetter zurück kommen sagte mir die Bäckersfrau..... ich hoffe, es wird nicht so schlimm.

 photo Foto2_zps217b7ff7.jpg

Heike 29.07.2014, 12.01 | PL | einsortiert in:

Neue Hefte und neue Socken

Ich habe lange überlegt, ob ich mir das neue ROWAN Magazin 56 überhaupt kaufen soll.

Die Modelle, die man z.B. hier bei Wolle und Design anschauen kann, fand ich erstmal nicht schlecht, aber auch nicht so toll daß ich die Anleitungen gleich haben musste.

Am Ende habe ich mir das Heft aber dann doch bestellt und ich bin sehr begeistert!

Anneli hat in ihrem blog gerade die Frage gestellt, was man sich von einer Strickzeitung wünscht.
Was für eine Frage, dachte ich im ersten Moment, natürlich vernünftige Strickmodelle was denn sonst!

Aber wie mir jetzt bei diesem ROWAN Magazin klar wurde ist das nicht so. Ich weiß z.B. garnicht, ob ich jemals eines der Modelle nachstricken werde.
Aber ich habe das Heft nun schon zig mal durchgeblättert und ich bewundere die tollen Fotos die in Schottland gemacht wurden.
Obwohl es hier gerade recht tropisch ist, kann ich mir das Gefühl genau vorstellen mit einem warmen, gestrickten Pulli in einer kalten Umgebung zu stehen.

Diesmal mag ich auch die Models und mir fällt z.B. auf das die Augenfarbe ganz wunderbar zu den verwendeten Garnen passt.

Besonders schön finde ich unter anderem die Jacke Roan von Martin Storey und je öfter und genauer ich die Modelle anschaue je besser finde ich sie.
Die Stricksachen sehen im Heft noch viel schöner aus als auf den Bildern im internet.

Ja - ich freue mich, daß ich mir das Heft doch gekauft habe!
Nur schade, daß ausgerechnet einer der hässlichsten Pullover (und die gibt es durchaus auch) meinen Namen Heike trägt.
Das nehme ich Herrn Storey übel!

 photo P1000862_zpsa33fe3cc.jpg

Und wie Ihr oben sehen könnt, ist es bei dem einen Heft nicht geblieben - die aktuelle REBECCA Nr.59 gefiel mir auch recht gut.

Eigentlich wollte ich das Heft nur mal eben kurz hier bei FINDUS besorgen und dann nach Hause gehen.

Allerdings gab es gleich vorne im Laden einen Korb mit Sockenwolle von BREMONT, nämlich der Camino Alpaca.
Das Garn sah sehr verführerisch aus und es besteht aus
60% Merinowolle, 20% Alpaca und 20% Nylon mit einer Lauflänge von 200m/50g.

Böse, böse - wer kann da schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht und so habe ich mir 100g in naturweiß gekauft.
Zuhause wurde dieser Wolltraum gleich angestrickt:


 photo P1000863_zps4ee20406.jpg

Das werden die Socken Gladys von General Hogbuffer.

Das Muster gibt es kostenlos bei ravelry!

Heike 27.07.2014, 15.05 | PL | einsortiert in:

Flower Child fertig!

Das war mal ein schönes, unproblematisches Projekt und ich freue mich über einen neuen und ausgefallenen Sommerpullover!

Hier hängt er noch ein wenig schlapp am Schrank rum, aber ich hoffe, man kann die Blüte gut erkennen.

 photo flower_zps9bf40037.jpg

Das Material ist super: Ich habe ca. 550g Giava von Lana Grossa mit Nadelstärke 3,5mm verstrickt.

Giava besteht aus 71% Viscose und 29% Leinen und hat eine Lauflänge von 110m/50g.
Der Faden ist unregelmäßig und sieht ein wenig wie gehäkelt aus.
Je nach Lichteinfall glänzt das Material oder wirkt irgendwie kreidig - die Farbe erinnert mich dann immer an diese Straßenmalkreiden.

 photo giava_zpsdcfe8d5e.jpg

Wie schon gesagt heißt das Modell Flower Child und es ist von der genialen
Norah Gaughan und in dem Heft Norah Gaughan Vol.4 von Berroco zu finden.

Ich habe diesen Pulli nun schon zum zweiten Male gestrickt und ich liebe das Design einfach.
Allerdings darf einem die Näherei nichts ausmachen, denn jedes "Tortenstück" wird einzeln gestrickt und dann zusammengenäht. Ich habe bei der Fußball WM immer mal genäht und so wurde das dann auch fertig.

 photo P1000861_zps7633edb4.jpg

Ich bin mir noch nicht so ganz sicher ob die Länge richtig ist.
Aber da das von oben nach unten gestrickt wurde, kann man da immer nochmal was anstricken.

Ich habe den Pulli bei 30° in der Maschine gewaschen und war erstmal komplett geschockt: Herausgekommen ist ein kleines, schrumpeliges bretthartes Etwas das auch noch leicht verfilzt aussah.

Ich war kurz davor es gleich in die Mülltonne zu werfen - echt, so schlimm sah das aus!
Ich habe es aber dann doch mit nach oben in die Wohnung genommen und auf dem Balkontisch ausgebreitet.
Und nach einigen Stunden war das Ding wie verwandelt: Die Fasern waren wieder glatt und der Pulli wieder ganz weich und er hatte auch seine ursprüngliche Größe wieder!

Sowas habe ich ja noch nie erlebt - okay, meine Viscose T-Shirts sind auch im nassen Zustand ganz fest - aber sowas!?

Aber jetzt ist alles gut und ich bin sehr angetan von diesem Modell und auch die Farbe finde ich schön. Da war ich erst skeptisch, aber als ich die damals ausgewählt hatte, wollte ich mal etwas anderes.

 photo P1000859_zps88162625.jpg

Ich weiß zwar gerade nicht, was es dort oben zu sehen gab, aber egal..... Und leider sind alle mein Fotos diesmal auch nicht richtig scharf - warum weiß ich leider nicht und deshalb muß das nun einfach mal so bleiben.

Heike 24.07.2014, 10.27 | PL | einsortiert in:

Nicht aufgepasst!

Ich hatte Euch doch gerade das Rückenteil von Bel Air gezeigt.

Nun wollte ich gerade mit dem Bündchen des Vorderteiles beginnen und dabei musste ich feststellen, daß ich nicht aufgepasst und Vorder- und Rückseite verwechselt habe.

 photo P1000850_zpsd31fd342.jpg

Das war für mich ganz klar die Vorderseite - ist es aber nicht....

 photo P1000851_zps311d0ec5.jpg

meine Rückseite ist die eigentlich richtige Vorderseite!! Falls irgendjemand versteht was ich meine.

Das wäre ja jetzt vielleicht halb so wild und man könnte das ja beim Vorderteil genauso machen - geht aber nicht, denn das eigentliche Muster und das Rippenmuster gehen so richtig schön ineinander über. Normalerweise....

Ich gehe dann mal heulen.....

Heike 19.07.2014, 16.09 | PL | einsortiert in:

Oh Mein Gott!!

Da setze ich mich gerade mit einem Tässchen Kaffee vor den PC um mal den neuen Newsletter von Lang Yarns zu lesen und dann

das!!!

Mir fehlen die Worte, äh, ich bin geschockt..... Da müsst Ihr mal draufklicken und das Ganze in groß anschauen! *schauder*

Ich gucke dann mal vorsichtig weiter...

Heike 17.07.2014, 15.40 | PL | einsortiert in:

Unspektakulär

In den letzten Tagen fand ich es einfach schön und entspannend mit der tollen
SMC Select Extra Soft Merino Fino das glatte Rückenteil von Bel Air zu stricken.

 photo P1000838_zps979680a7.jpg

Wie Ihr seht rollt es sich rundherum ein und weil es nicht viel zu gucken gibt bei
glatt rechts, habe ich mir das Feststecken gespart.

Viel mehr gibt´s schon nicht zu berichten.
Inzwischen habe ich auch die Ribbelsocken gewaschen und sie sind tatsächlich schön glatt geworden. Das freut mich!

Vorher:

 photo P1000765_zps0369bb72.jpg

Nachher:

 photo P1000835_zps4ecd86e4.jpg

Ich mag die Socken und schaue ständig auf meine Füße wenn ich sie trage.

Das war´s schon was ich zu erzählen habe - recht unspektakulär, wie gesagt.

Heike 17.07.2014, 11.51 | PL | einsortiert in:

Alles und noch viel mehr...

... findet man in meinem neuen Buch. Ich bin so begeistert, daß ich es gerne hier vorstellen möchte.
Obwohl - wahrscheinlich kennen es die meisten von Euch schon längst. Es handelt sich um das Buch stricken Das Standardwerk von Stephanie von der Linden.

 photo P1000793_zps3860d687.jpg

Natürlich habe ich auch mitbekommen als es erschienen ist. Ich habe es mir da allerdings nicht gekauft.
Ich habe das Das große Strickbuch von Katharina Buss und daraus habe ich viel gelernt und natürlich das www.

Weiterhin dachte ich, daß ich ziemlich gut stricken kann und mir die 25,00 EUR sparen kann die dieses Buch kostet.

Glatter Fall von Selbstüberschätzung!
Neulich entdeckte ich das Buch bei Karstadt und ich habe mal reingeschaut. Ich war so begeistert, daß ich es gleich gekauft habe.

In diesem Buch steht wirklich alles drin. Es beginnt mit den Grundlagen und endet mit der Hohen Schule.
Es wird wirklich alles erklärt. Interessant war für mich z.B. wie man Fallmaschen beim Patentmuster beheben kann.
Ich kannte nur Aufribbeln und neu stricken....

Aktuell interessant ist für mich das Stricken von Streifen in Runden ohne "Treppe" beim Farbübergang, da ich erwäge, einen Ringelpulli zu stricken.

 photo P1000796_zpsa623bc5c.jpg

Man lernt das Stricken von Plissees und Falten, Mosaicstricken und Double-Face-Technik.
Alles ausführlich und mit Fotos. Ich kann nur erahnen was für eine Arbeit alleine das Herstellen der Strickstücke und das Fotografieren war.

Ich lese immer mal wieder in diesem Buch und entdecke neue und interessante Dinge.
Ich mag gute und sorgfältige Handwerksarbeit und ich werde bestimmt noch einiges lernen können!
Eine CD ist auch noch dabei, aber die habe ich noch nicht angeschaut.

Das Buch ist eine klare Kaufempfehlung und jeden Cent wert!!

Und natürlich habe ich auch gestrickt!
Vor einigen Jahren habe ich mal den Pulli Flower Child aus dem Heft
Berroco: Norah Gaughan Vol 4. gestrickt.

 photo P1010814.jpg

Der ist inzwischen viel zu groß und da ich das Design sooo wunderbar finde, habe ich ihn jetzt ein zweites Mal begonnen.

Ich stricke mit GIAVA von Lana Grossa. Das Garn besteht aus 71% Viscose und
29% Leinen.
Das Rückenteil ist inzwischen fertig:

 photo P1000791_zpsce4bef53.jpg

Und schon geht die Zitterei wieder los: Die Maschenprobe kommt sowas von überhaupt nicht hin und es darf wieder improvisiert werden.

Ich habe immer das Problem, daß ich, bei meiner Strickweise zwar auf die geforderte Maschenzahl aber NIEMALS auf die benötigte Reihenzahl komme.
Ich habe immer viel mehr Reihen auf 10cm als vorgegeben. Immer!

Das ist eigentlich ja kein Problem. Stricke ich halt ein paar Reihen mehr und gut. Bei solchen Konstruktionen ist das aber was anders.

Es bleibt also spannend!


Heike 10.07.2014, 11.25 | PL | einsortiert in:

DIA - endlich geschafft

Nun ist DIA endlich fertig - und dieser Pulli hat mich bis zum bitteren Ende geärgert.
Hätte mir das Design nicht so gut gefallen, hätte ich wohl irgendwann aufgegeben.

 photo P1000785_zps1e12b763.jpg

Das Modell heißt, wie gesagt, DIA und ist von Martin Storey.
Die Anleitung findet man in dem ROWAN Magazin 55.

Ich habe lediglich das Design bzw. die Muster übernommen. Meine Maschenprobe kam nicht annähernd hin.

Wie schon in vorherigen Blogeinträgen erwähnt bin ich mit einem Ärmel gestartet. Dabei hatte ich mich irgendwann im Muster vertan, es erst sehr spät gemerkt und musste den Ärmel ribbeln.
Dann habe ich 2 neue Ärmel gestrickt. Das Muster war dann richtig, aber nach dem Zusammennähen zeigte sich, daß die Ärmel zu eng und zu kurz waren. 
Wenn die Ärmel so gerade angesetzt werden müssen die anscheinend deutlich weiter sein als bei einer Armkugel.
Insgesamt musste ich 5 (FÜNF!!!) Ärmel stricken....


 photo P1000776_zpsc38fcae1.jpg

Ich habe ca. 550g Lino plus von Wolle Rödel in natur (Farbe 4981) und 100g Catania von Schachenmayr in Rot (Farbe 0192) mit Nadelstärke 3,0mm verstrickt.

Ich hatte ja schon geahnt, daß dieser Pulli mich bis zum bitteren Ende ärgern würde. Die Befürchtung, daß die rote Baumwolle ausfärbt hat sich bewahrheitet.
Aber nicht mit mir: Ich hatte vorsorglich ein sog. Farb- und Schmutzfangtuch mit in die Waschmaschine gegeben.
Die Tücher kann ich nur empfehlen - gibt´s z.B. bei dm und halten was sie versprechen. Auch diesmal war das Tuch satt rot gefärbt, der Pulli aber o.k.

Fast ok....... Ich habe es gleich gesehen: Der Pullover war deutlich geschrumpft und sah richtig mickrig aus! SCHOCK!!!
Nach meiner Abnehmerei empfinde ich die neuen Kleidungsstücke ja immer noch als klein, aber der Pulli war richtig klein.

 photo P1000782_zps2b9c4e67.jpg

Ich konnte es kaum erwarten bis er trocken war und das Ergebnis der Anprobe war: Presswurst!!!

Okay, viel kaputt machen konnte ich ja jetzt nicht mehr. Ich hatte DIA übrigens ganz sanft im Wollwaschgang gewaschen.
Also kam wiedermal mein Dampfbügeleisen zum Einsatz und das ziemlich brutal: Einstellung Baumwolle mit ordentlich Dampf!

Und wie Ihr seht - es hat funktioniert! Er passt mir und sieht, wie ich finde sogar gut aus!

 photo P1000783_zpsf2b36f7c.jpg

Er trägt sich allerdings nicht ganz so toll. Das Einstrickmuster oben ist aufgrund der hinterherlaufenden Fäden mächtig dick und gibt durch das Material keinen Millimeter nach.
Man fühlt sich irgendwie bedrückt auf der Brust. Die gerade angesetzten Ärmel passen natürlich super zum Design, aber man hat natürlich viel Material unter dem Arm und das ist auch nicht sooo bequem.

Trotzdem bin ich doch recht stolz das Einstrickmuster so gleichmässig hinbekommen zu haben.
Und ich bin erleichtert, daß ich DIA nun endlich fertig bekommen habe! Puh!!

Heike 06.07.2014, 11.26 | PL | einsortiert in:

Fertiges und Gekauftes

Es ist endlich vollbracht: Nach 3 Monaten und 5 Ärmeln ist DIA endlich fertig!!

Hier ein schnelles Foto. Der Pulli ist noch nicht gewaschen und bessere Bilder und der dazugehörige Eintrag folgen demnächst.

 photo P1000763_zpsc2f6c781.jpg

Das Projekt scheint geglückt und ich bin froh!

Und dann habe ich auch noch schnell meine aktuellen Mitnahme-Projekt-Socken fertig gemacht. Gestrickt aus REGIA Creativ:

 photo P1000765_zps0369bb72.jpg

Das schreibt der Hersteller dazu:
Regia Creativ Schal 100g - Sie können den Schal einfach tragen oder die Socken direkt aus dem Schal stricken- innovativ & kreativ - ideal als Geschenkidee.
Und so geht´s:- Den Schal an der markierten Stelle Aufschneiden- Solange abwickeln bis sich das Garn einfach stricken lässt- Beim Stricken entsteht ein spiegelbildlicher Mustereffekt

 photo P1000295_zpsb1a088d6.jpg

Nun gut: Die Socken finde ich witzig! Aber mit Ribbelwolle stricken ist Krampf und macht keinen Spaß. Man sieht auf dem Foto schon wie unregelmässig das Maschenbild wird.
Ich habe diese Socken auf einer langen Autofahrt begonnen und da ich nix anderes dabei hatte, habe ich eben weiter gestrickt obwohl es mir nicht gefallen hat. Ansonsten hätte ich das gelassen - ich hoffe nun, daß das Ganze noch glatter wird nach der ersten Wäsche.

Ursprünglich sollten diese Schals mal 14,95 EUR kosten - jetzt werden sie verramscht. War wohl nicht ganz so creativ sondern eher ein Ladenhüter.

Apropos kaufen bzw. verramschen: Mein Paket von der Wollmaus ist da!! Hier meine neuen Schätze:

 photo Foto12_zps5cea11c5.jpg

Lang Yarns SAMEA in einem superschönem Rot-Ton.
Ein tolles Sommergarn aus 72% Baumwolle, 20% Viscose und 8% Leinen.


 photo Foto2_zps4973427d.jpg


Und Lana Grossa LAMPONE - ein Fantasiestrukturgarn aus 70% Baumwolle und
30% Polyamid; LL 135m/50g.

Es kann geplant und gestrickt werden!!

Heike 30.06.2014, 13.45 | PL | einsortiert in:

Zockerei

Seit einiger Zeit gibt es hier ein paar Meter entfernt ein Wettbüro.
Die verklebten Scheiben und die zwielichtigen Gestalten erweckten schon länger mein Interesse und etwas Taschengeld kann man ja schließlich immer brauchen.
Vor allem wenn man beim SSV der Wollmaus mal wieder etwas bestellen musste.

Kann ja nicht so schwer sein den Ausgang eines Fußballspieles vorauszuahnen.....

Also rein in die Testosteronbude und mal etwas umschauen. Die Wettschein sind eine Katastrophe! Klitzekleine Schrift und für Leute wie mich trotz Gleichtsichtbrille völlig ungeeignet.
Aber es gibt Computer!! Als trainierte Online-Bestellerin kein Problem und ruckizucki das System kapiert.

Nun nicht gleich leichtsinnig werden.... Die anwesenden Kunden sahen jetzt nicht so aus als wären sie steinreich. Ganz so einfach ist das dann wohl doch nicht mit dem Gewinnen.
Also habe ich mal vorsichtig 10,-- EUR investiert

 photo P1000755_zpsfab884d8.jpg

Wenn das so läuft wie geplant dann bekäme ich meine Wolle ja quasi umsonst...

Um es abzukürzen: Geld komplett verzockt! So´n Mist - Fußballwetten sind doof!

Ach ja, gestrickt habe ich natürlich auch. Ich habe sogar ein neues Projekt begonnen.
Ich brauchte unbedingt etwas Abwechslung zu der Baumwolle. Meine lädierte Schulter schmerzt schnell beim stricken und so wollte ich gerne dünne Merinowolle mit Nadelstärke 3,0mm verstricken - Erholung und Entspannung pur für mich.

Nun habe ich mich für das Modell Bel Air von Anne Hanson entschieden.
Ich verwende die SMC Select Extra Soft Merino Fino in freundlichem Grau. Strickt sich super und ich fange mit dem Rückenteil an weil es so schön glatt rechts ist.

Die Maschenproben sind schonmal sehr nett.

 photo belair_zps03321cd3.jpg

Das Muster vom Vorderteil ist ein gefaktes Zopfmuster. Die "Zöpfe" entstehen durch  geschicktes Zusammenstricken von Maschen.
Das gefällt mir weil man keine Zopfnadel benötigt und weil das Ganze längst nicht so dick ist und sich zusammenzieht wie normale Zopfmuster.
Es strickt sich erstmal nicht ganz so flüssig weil man in der Rückreihe auch mustern muß und zwar: Purl two stitches together in back loops.

Da muß man natürlich ständig hinschauen. Aber egal - das werde ich ja wohl hinkriegen!


 photo belair2_zps48e26eb9.jpg

Heike 25.06.2014, 11.10 | PL | einsortiert in:

3 von 5 Ärmeln sind gestrickt

In den letzten Tagen war ich richtig emsig und habe fleissig an diesem Unglückspullover DIA gearbeitet.
Irgendwann sollte er nun aber fertig werden. Schließlich habe ich ihn Mitte März begonnen!

Gestern dann die letzten Nähte geschlossen und die Fäden vernäht und dann....Tadaaaa!

Er passt nicht!! Die Ärmel sind nicht nur viel zu kurz, sondern auch deutlich zu eng. Wenn die Ärmel so gerade angesetzt werden müssen die anscheinend deutlich weiter sein als bei einer Armkugel.
Jedenfalls sah es FURCHTBAR aus...Ich kann auch ROWAN die Schuld nicht in die Schuhe schieben weil ich nur das Design und Muster übernommen habe und mich sonst nicht nach der Anleitung gerichtet habe.

Hier ein schnelles Handyfoto als Beweis, daß er fertig war:

 photo Foto1_zpsd15a4a20.jpg

Sorry für die schlechte Qualität - es war schon dunkel und sehr spät....

Ich könnte mich gerade aufregen: Schließlich habe ich schon 3 Ärmel gestrickt, den der Erste hatte einen Fehler im Muster und wurde schon geribbelt.
Jetzt muss ich beide Ärmel neu stricken. Länger und breiter.

Aber mich kriegt dieser elendige Pulli nicht klein! Ich habe die Ärmel bereits wieder abgetrennt und werde jetzt gleich mal mit Ribbeln beginnen...

Lust habe ich ja keine und ich trödel hier schon die ganze Zeit rum und lackiere Fingernägel, schaue aufmerksam Fußball oder lese im internet herum....
Zudem habe ich auch gerade ziemliche Schmerzen in der Schulter. Auch die Spritze am Montag hat keine Linderung gebracht.

Alles doof!


Heike 20.06.2014, 19.39 | PL | einsortiert in:

Das Ende des endlosen Regenbogens

Das war ja ein netter Versuch, aber eigentlich war mir gleich klar, daß ich das Tuch nicht mehr aus der Hand legen kann und erst brav den DIA-Pulli fertig stricke.

Und deshalb ist besagter Pullover auch immer noch unvollendet, aber dafür habe ich nun ein neues Tuch!

 photo P1000678_zps351bbd94.jpg

Das Muster heißt Endless Rainbow und wurde von Martina Behm designt.
Die Anleitung gibt es hier auf ravelry zu kaufen.

Dieses Tuch ist nicht nur besonders hübsch, sondern auch sehr interessant gestrickt. Am Anfang klebt man an der Anleitung aber man hat das System erstaunlich schnell intus und dann ist es ein entspanntes Projekt - wirklich!


 photo P1000679_zpsd62e3bd2.jpg

Das Tuch hat diese für Frau Behm typische langgezogene Dreiecksform. Mir persönlich gefällt sie nicht sooo gut, aber es gibt Schlimmeres...

Ich habe ungefähr 140g REGIA Sockenwolle in natur und ca. 50g OPAL Surprise in der Farbe 4061 mit Nadelstärke 2,5mm verarbeitet.

Ich habe so lange gestrickt bis meine Regiawolle verbraucht war. Es wurden insgesamt 39 bunte Dreiecke.


 photo P1000682_zpsfc596e41.jpg

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Werk. Es hat richtig Spaß gemacht und es ist fast ein bisschen schade, daß es schon fertig ist.

Aber ich bin schon wieder mit der Planung des nächsten Projektes beschäftigt. Heute Morgen kam nämlich ein sehr schönes, neues Buch hier an:


 photo P1000686_zpsedb16a89.jpg

Das Titelmodell hat es mir angetan!

...jaja, ich weiß, DIA muss jetzt aber auch endlich mal fertig werden..... *stöhn*

Heike 14.06.2014, 15.42 | PL | einsortiert in:

Flohmarkt

Alles vergeben!!

Eine Sommertunika von Drachenwolle in der Farbe Petrol.
Das Garn besteht aus 60% Wolle, 20% Bambus und 20% Seide und hat eine Lflg. von ca. 400m/100g.
Die Farbe ist deutlich schöner als auf den Bildern: Ein tolles, ganz leicht schattiertes Petrol.


 photo P1000642_zps3e2f795f.jpg

Das Ganze war mal eine Strickpackung von Drachenwolle.
Ich habe sie in der Gr.50 gestrickt. Da ich aber mit 2,5er Nadeln etwas fester gesarbeitet habe, ist bestenfalls eine 46/48 rausgekommen.

Hier die Maße:
Breite unter den Armausschnitten: ca. 55cm
Breite unten am Saum: ca. 67cm
Länge hinten ab Ausschnitt: ca. 68cm
Länge ab Schulternaht: ca. 72cm

 photo P1000643_zpsbf0e5294.jpg

Ich habe diese Tunika exact einmal angehabt...... steht mir irgendwie nicht.

Hier sieht man die A-Form, aber die Farbe lässt sich einfach nicht fotografieren:

 photo P1000645_zps8928ce78.jpg

Ich möchte dafür gerne 50,00 EUR inkl. Versand.

Ich habe lange überlegt, aber ich möchte auch diese Decke anbieten. Ich packe sie von einem Schrankfach in das andere und dafür ist sie einfach zu schade und mein Platz zu begrenzt.
Bei dieser Decke ging es mir einfach darum sie zu stricken und das habe ich mir Hingabe getan.

Es ist der Great American Aran Afghan:

 photo decke_zps97a8ea71.jpg

Diese Decke ist ca. 175 x 144cm groß und das Material besteht aus 80% Schurwolle und 20% Polyamid und hat eine Lauflänge von 80 m/50g.

40 Knäuele Wolle sind dabei verarbeitet worden und damit wiegt dieses Schmuckstück auch ca. 2kg.

Meiner Meinung nach ist diese Decke eher Dekoration oder als Tagesdecke einsetzbar, weniger als Schmusedecke.

 photo decke_medium_zps2b740523.jpg

Ich möchte dafür gerne 150,00 EUR inkl. Versand.

Die Decke ist schon vergeben!!!!!

Bei Interesse oder bei Fragen meldet Euch einfach über den Kontakt.

Heike 04.06.2014, 12.41 | (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in:

Der will mich ärgern.....

Die Vernunft muß auch mal siegen und so habe ich schweren Herzens beschlossen das Regenbogentuch zur Seite zu legen und an DIA weiterzustricken - wenigstens jeden 2. Tag.
Eigentlich gefällt mir das Design richtig gut und ich würde den Pulli wirklich gerne tragen. Aber wenn der noch länger rumliegt wird das ein UFO - also ran....

Das Rückenteil ist nun auch fertig geworden:

 photo dia_zpsc0c457fb.jpg

Ich bin sehr froh, daß ich das Einstrickmuster so gleichmässig hinbekommen habe. Diese zweifarbige Strickerei ist nicht meine Lieblingsdiziplin und mit Schurwolle klappt das bei mir deutlich besser als mit Baumwolle.
Ausserdem muß man die Rückreihen hier auch mustern und das geht dann nochmal langsamer.

Zwischendurch hatte ich tatsächlich einmal darüber nachgedacht das beidhändige Stricken zu lernen. Also mit einer Farbe auf der linken und eine Farbe auf der rechten Hand.
Dazu hatte ich mir sogar extra bei Craftsy den Kurs
Stranded Colorwork: Basics & Beyond zugelegt.
Ich habe gebannt vor dem Bildschirm gesessen und war sehr beeindruckt von dieser Technik.
Leider ist meine normale Stricktechnik schon so speziell das ich komplett umlernen müsste. Und bis ich ein Maschenbild erreichen würde mit dem ich zufrieden wäre würde das wahrscheinlich ewiges Üben bedeuten.

Ich lasse es und stricke weiter wie bisher.

Bei diesem Einstrickmuster darf man auch nicht zu lange auf eine Stelle schauen, sonst gibt es migräneartige Zustände:

 photo dia1_zps4130221d.jpg

Nun fehlt ja nur noch das Vorderteil und ich hatte schon ein ordentliches Stück fertig als mir ein Fehler auffiel.
Genau der gleiche Fehler den ich schon bei einem Ärmel gemacht hatte und so den Ärmel komplett ribbeln musste.

Also habe ich gestern abend das Vorderteil wieder geribbelt - in diesem Modell ist wirklich ganz ordentlich der Wurm drin aber mich kriegt der nicht klein!

Heike 03.06.2014, 10.56 | PL | einsortiert in:

Endless Rainbow

Eigentlich wollte ich nun schön brav an diesem nervenaufreibenden Pullover DIA weiterstricken und mich mit der Passform von Rosina befassen - ja, eigentlich....

Und dann hatte ich doch auch schon ordentlich die Werbetrommel für Stephen West´s  Summer Shawl KAL gerührt und wollte da natürlich mitmachen...

Tja - und was mache ich? Ich beginne das neue Tuch von Martina Behm, den
Endless Rainbow weil ich UNBEDINGT wissen musste, wie das gestrickt wird.

Hier ein schnelles Foto vom Stricksofa:

 photo Foto_zps2ea25b0c.jpg

Ich bin restlos fasziniert von diesem Projekt und kann jetzt einfach nicht mehr aufhören daran zu stricken.

Am Anfang ist es etwas kompliziert, ungewohnt und friemelig aber nach einigen Wiederholungen konnte ich das Muster tatsächlich auswendig und jetzt kann ich dabei telefonieren oder fernsehen.

Das Muster gibt es hier auf ravelry zu kaufen.

Ich verwende übrigens ganz normale REGIA Sockenwolle in natur und OPAL Surprise in der Farbe 4061.

Rosina habe ich jetzt erstmal wieder aufgeribbelt:

 photo P1000615_zpsa3e488a5.jpg

Heike 29.05.2014, 09.31 | PL | einsortiert in:

Sommer-Merle ist fertig!

Das war jetzt ein relativ unproblematisches und schnelles Srickprojekt. Meine Merle in der Sommervariante ist fertig.

 photo P1000619_zps30bd829e.jpg

Hier gibt es die Anleitung zu kaufen: Merle von Brooklyn Tweed
Oder natürlich über ravelry.

Ich habe 600g PIROULI von anny blatt mit Nadelstärke 3,5mm verbraucht.
Das Garn besteht aus 48% Baumwolle, 48% Modal und 4% Polyamid und hat eine Lauflänge von 112m/50g.

Gut, daß es das Garn nicht mehr gibt - es ist besseres "Designergarn" und nicht sehr schön zu verarbeiten weil man immer aufpassen muß den ganzen Faden zu erwischen.

Die Anleitung ist prima. Mir persönlich allerdings, wie so oft, viel zu lang und zu ausführlich.

Ganz zufrieden bin ich mit meinem Pulli allerdings nicht. Mein Kragen sitzt nicht so richtig.
Ich denke, das liegt an meinem Garn. Es hat einfach nicht genug Stand.
Hier an Waltraud sieht es ja eigentlich ganz gut aus:

 photo P1000602_zpsfded109a.jpg

Ich habe hier mal die Rückenansicht fotografiert. Mein Kragen klappt nicht um - vielleicht muss ich aber auch nur ein paar Reihen dranstricken.

 photo P1000623_zps41b595e6.jpg

Das ist aber nicht so tragisch und ich warte nun erstmal ab, wie sich das Ganze nach der Wäsche macht.
Ich finde, daß bei diesem Modell die Ärmel relativ schmal sind. Meine Ärmel haben genau die in der Anleitung angegebene Breite, aber sie waren mir persönlich am Oberarm zu stramm.
Ein beherzter Einsatz mit dem Dampfbügeleisen hat aber 1cm rausgeholt.

Jedenfalls hatte ich den Pulli gestern den ganzen Tag an und habe mich ausgesprochen wohl darin gefühlt.

Heike 26.05.2014, 12.36 | PL | einsortiert in:

Summer Shawl KAL

Er tut es wieder!!
Mein Lieblingsdesigner Stephen West hat zum Summer Shawl KAL aufgerufen und ich bin schon wieder ganz unruhig - soll ich oder solll ich nicht??

 photo kal_zpsf3428fe8.jpg

Diesmal gibt es gleich 3 Tücher zur Auswahl. Mein Favorit ist Lumpy Space und in Gedanken gehe ich schon meine Wollvorräte durch....

Am 26. Mai geht es schon los! Hier geht es zum blog von Herrn West und dort kann man alle 3 Tücher anschauen und seine tollen Fotos geniessen.

Hier geht es zur entsprechenden Gruppe auf ravelry.

Im Moment bin ich wirklich ein bisschen überinspiriert. Das neue Tuch
Endless Rainbow von Frau Behm ist ja auch toll und ich könnte eigentlich SOFORT damit beginnen....

Noch bin ich ja vernünftig und stricke ausschließlich an Merle. Inzwischen sind Vorder- und Rückenteil fertig, zusammengenäht und der Kragen ist auch schon dran.

Das Ganze sieht recht erfreulich aus:

 photo P1000601_zps5735bd50.jpg

Wenn man den Pulli nicht ganz so weit runter zieht sieht er auch nicht so eng aus.

Ich habe beschlossen lange Ärmel zu stricken. Das gefällt mir besser als diese
3/4 Ärmel.
Ich fange dann mal damit an und hoffe, daß die Starterities etwas abflaut.....

Heike 20.05.2014, 10.48 | PL | einsortiert in:

Merle von hinten

Das Rückenteil von Merle ist schon fertig!

 photo P1000584_zps7b005c54.jpg

Ich stricke die 4. Größe der Anleitung. Allerdings hatte ich keine Lust auf das Stricken in Runden (da muß man immer soviel wieder aufribbeln wenn man sich verkalkuliert hat....).

Und wie immer wird meine Version ein bisschen länger als das Original.

Das Garn ist reine Nervensache - manchmal schiebt es sich zusammen und es bilden sich solche Schlaufen:

 photo grusel_zps940b4015.jpg

Die muß man dann irgendwie wieder ausgleichen. Aber das Gestrick sieht schön aus und fühlt sich glatt und kühl an - prima für den Sommer.

Jetzt überlege ich schonmal, ob ich die Ärmel wie in der Anleitung stricke oder doch lieber normal lang bis zum Handgelenk.
Genug Material ist ja vorhanden und eigentlich bin ich überhaupt kein Freund von diesem ganzen 7/8, 3/4 und sonstigem unvollständigem Zeug....

Heike 15.05.2014, 10.55 | PL | einsortiert in:

Bernice

Diese Socken sind genau nach meinem Geschmack! Aber seht selbst:

 photo P1000546_zps9bd88fc5.jpg

Das Muster heißt Bernice und wird von General Hogbuffer kostenlos hier auf ravelry zur Verfügung gestellt.

Das Stricken hat mir viel Spaß gemacht denn das Muster ist nicht zu kompliziert und besonders schön finde ich diese seitlichen "Kiemen" - das mache ich auf jeden Fall mal wieder.

Das Garn ist auch toll. Es lag auch schon seit 2008 in meiner Sockenwollschublade und irgendwie hatte es sich in die hinterste Ecke verdrückt.
Es ist Ranco Solid von Araucania. Es ist mir einer Lauflänge von 344m/100g ein wenig dicker als die übliche 4-fach Sockenwolle - ich habe die Wolle aber trotzdem mit Nadelstärke 2,5mm verstrickt (das waren die einzigen Nadeln die ich mit in Italien hatte) und das war auch nicht zu fest.


 photo P1000545_zps8c509528.jpg

Leider gibt es diese Qualität nicht mehr - ich könnte sie mir auch gut für ein Oberteil vorstellen. Ich mag diese schattierte Handfärbung sehr.
Obwohl - man wird das Garn wohl noch bekommen wenn man mal ordentlich recherchiert.

 photo P1000547_zps52206d29.jpg

Heike 12.05.2014, 10.55 | PL | einsortiert in:

11.08.2008 16:22 Uhr

Genau zu diesem Zeitpunkt habe ich damals 700g Pirouli von anny blatt gekauft. Der Kassenzettel lag noch in der Tüte....

 photo merle1_zps8037162c.jpg

Das Garn besteht aus 48% Baumwolle, 48% Modal und 4% Polyamid und hat eine Lauflänge von 112m/50g.

Was ich damals so toll daran fand weiß ich leider heute nicht mehr. Okay - die Farbe, lila-blau meliert, ist ja ganz hübsch, aber irgendwie erinnert der Faden doch stark an diese elendigen zusammengespulten Designergarne.
Und genauso verstrickt sich das Zeug auch: Man muß höllisch aufpassen um alle Fäden zu erwischen. Da sind die spitzen Knitpro-Nadeln eher unpraktisch.

Eigentlich wollte ich die Wolle aussortieren und verkaufen, aber ich befürchte, ich bekomme nicht besonders viel Geld dafür und überhaupt brauchte ich gerade unbedingt ein neues Strickprojekt.

Meine Erkältung ist echt bösartig und ich habe zwar heldenhaft versucht das Einstrickmuster an Dia weiterzumachen, aber ich habe immer wieder das Strickzeug beiseite gelegt, blöde Computerspiele gemacht oder Filme geschaut weil ich mich einfach nicht konzentrieren kann.

Die Sache war klar: Ich brauche ein Strickprojekt wo man einfach nur glatt geradeaus stricken muss. Und ich benötige auch dringend einen Baumwollpulli weil mir die alten einfach nicht mehr passen.

Und da Tina ja gerade das Modell Merle von Brooklyn Tweed in Rekordzeit runtergestrickt hat, kam mir die Idee, einfach eine Merle in einer Baumwoll-Sommerversion zu stricken!

Inzwischen sind 2 Knäuele der Pirouli verarbeitet und es sieht doch schonmal recht nett aus:

 photo merle_zps61a26b5b.jpg

Bakd kann ich mit dem Lochmuster beginnen und ich denke, es war eine gute Entscheidung das Garn zu behalten.

Die Anleitung besteht übrigens aus 12 (!!) Seiten - das kann doch nicht normal sein, oder? Mich nervt das total und ich finde, es verkompliziert die Sache unnötig.
Ich muß mir wohl auch mal angewöhnen die Sachen vom Tablet zu stricken und nicht auszudrucken.
Ich bevorzuge zwar die Papierform, aber vielleicht ist es einfach nur gewöhnungssache.

Heike 08.05.2014, 11.14 | PL | einsortiert in:

Probierpaket

Och Mann - da komme ich frisch erholt aus dem Urlaub zurück und werde von einer bösartigen Erkältung niedergestreckt.
Die letzte Woche habe ich nur auf dem Sofa rumgehangen und nix vollbracht. Sockenstricken geht gerade mal so, aber nur nicht so viel konzentrieren.

Wolle bestellen geht aber noch ganz gut! Die derzeitige Rabattaktion bei Drops lädt ja dazu ein, mal einige Qualitäten zu bestellen, zu bekuscheln und zur Probe anzustricken.

Auf ausdrücklichen Wunsch einer netten Dame zeige ich Euch mein (fast) rotes Wollpaket:

 photo P1000540_zpseed3482c.jpg

Ich bin wirklich sehr angetan: Die Qualitäten machen alle einen ausgesprochen guten Eindruck und die Preise sind ja nun wirklich super günstig!

Besonders verliebt bin ich in die Baby Alpaca Silk - davon habe ich mir 200g bestellt damit es wenigstens für ein Tuch reicht.


 photo babyalpaca_zps60a8df79.jpg

Es ist ein dünneres, glattes Garn aus 70% Alpaca und 30% Seide und hat eine Lauflänge von 167m/50g.
Ich stricke gerade an einer Maschenprobe und verwende Nadelstärke 3,0mm. Ich werde die Probe noch waschen und dann entscheiden, ob ich mir davon etwas nachbestelle. Jedenfalls staune ich, wie so eine Qualität so preiswert verkauft werden kann...

Hier nochmal meine ausgewählten Knäuele. Die normale Sockenwolle, die Fabel, ist nicht mit auf diesem Foto.

 photo probe_zpsaf6823a9.jpg

Mein zweiter Favorit ist die Cotton Merino.
Das Rot ist allerdings furchtbar pinklastig und für mich unbrauchbar - aber es gibt ja noch genug andere Farben.

Das Garn besteht aus 52% Schurwolle und 48% Baumwolle und hat eine Lauflänge von 120m/50g.
Damit ist es für so ziemlich jedes Strickprojekt geeignet. Gerade für diese Jahreszeit hätte ich gerne einen Pulli aus dem Material. Wolle ist mir gerade zu warm und T-Shirts noch zu kalt.

Tja - jetzt kann ich mir überlegen womit ich meinen Wollelagerbestand ergänzen möchte und im Gegenzug sollte auch eine ungeliebtere Qualität versteigert werden - sollte eigentlich....

Und jetzt möchte ich, daß sich diese Erkältung endlich verzieht, aber zackig!


Heike 06.05.2014, 10.50 | PL | einsortiert in:

Stricken und Wolle kaufen in Italien

Unser diesjähriger Urlaub fand am Lago Maggiore statt. Wir haben uns in dem kleinen, italienischen Örtchen Maccagno in der Ferienanlage Golfo Gabella eingemietet.

In diesen Häusern war unsere Ferienwohnung:

 photo P1000426_zps2dc7491f.jpg

Hier hatte ich sogar gleich 2 Strickplätze: Einen auf der Terasse

 photo P1000423_zpsb0e6adb9.jpg

mit diesem tollen Ausblick:

 photo P1000425_zps33a7ab44.jpg

und einen im Wohnzimmer, der allerdings ein wenig übertrieben stylisch war:

 photo P1000519_zpsb1618b5e.jpg

Dabei hatte ich garkein vernünftiges Strickprojekt. Einen Tag vor der Abreise stellte sich ja heraus, daß die Rosinatunika nicht passen wird und ich wollte sie nicht mitnehmen weil ich ja nun erstmal planen, überlegen und rechnen muss.

Dia kam auch nicht in Frage. Da kommt nun das rote Einstrickmuster und da muß ich  ständig hingucken und dazu habe ich im Urlaub auch keine Nerven.

Die Zeit war nun nicht mehr da noch etwas Neues zu planen und so griff ich mir einfach wahllos 3 Knäuele Sockenwolle und das Buch Sensational Knitted Socks und ab ging´s.
Damit würde ich überleben....

Die Anreise war ewig lang - wir, als kinderloses, älteres Paar hatten natürlich nicht gewußt, daß die Osterferien exakt an diesem Tag starteten.
So wurde mein erstes Sockenpaar ziemlich zeitnah fertig.

 photo socken6_zps9ff81cb5.jpg

Gestrickt aus REGIA Design Line Kaffe Fassett, Farbe 4259.

Rund um den Lago Maggiore finden in den kleinen Städtchen immer Wochenmärkte statt.
Dort gibt es einfach alles und es ist mächtig voll. Ich mag diese Märkte sehr, denn man kann dort viele Leckereien kosten und viel entdecken.
Während der Mann sich neue Ledergürtel leistete hatte ich ziemlich schnell einen Wollanbieter gefunden.
Das Schöne auf diesen Märkten ist, daß man nicht so bedrängt wird wie auf anderen südländischen Märkten und in aller Ruhe schauen kann.
Die Italiener reden zwar viel und laut, sind aber supernett - obwohl: ich habe absolut nix verstanden...

Dieser Markt war übrigens in Luino und dies war mein bevorzugter Marktstand:

 photo P1000450_zps59e5a802.jpg

Ich durfte sogar in den Wagen hinter den Stand klettern und ganz in Ruhe kramen.

 photo LagoMaggiore201459_zps3661dd30.jpg

Es gab hauptsächlich Baumwollgarne, einiges an Polygemischen, aber auch viel Merino zu günstigen Preisen.

Die Wahl fiel dann auf 900g von diesem Merino in einem gehaetherten Braunton:

 photo merino_zps0c655d80.jpg

Zur Lauflänge weiß ich nix - es hat aber eine schöne Stärke: Nicht so dünn wie Sockenwolle, aber auch nicht zu dick. Schätzungsweise für Nadelstärke 3,0 - 3,5mm geeignet.

In Luino waren wir regelmässig. Es ist nicht weit entfernt von der Ferienwohnung, es gibt dort mehrere Supermärkt und das beste Eis des Universums!
In der Gelateria Cagliani waren wir regelmässig, aber auch der Frozen-Joghurt-Laden war einfach so unwiderstehlich, daß Weight Watchers ziemlich schnell vergessen war...

Und genau in der Nähe des Frozen-Joghurt-Ladens gab es ein kleines Geschäft mit dieser Schaufensterdekoration:

 photo lagobio_zps4b780fe3.jpg

Darauf bin ich ja sofort angesprungen - leider war der Laden geschlossen.
Überhaupt waren immer alle Läden und Restaurants geschlossen - dort ist wirklich fast alles in der Zeit von 12.30 Uhr - 15.00 Uhr zu!!

Nungut, also mussten wir wohl oder übel noch einmal dorthin. Das Garn ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Es handelt sich um ein feines Garn aus 100% Bio-Baumwolle von der Firma Sesia.
Es hat eine Lauflänge von ca. 180m/50g und einen sehr gelungenen Farbverlauf.
Ich habe mich für das Orange entschieden.

 photo bimbo_zps2a1ec21e.jpg

Während des Urlaubes ist dann noch ein Paar Lochmustersocken entstanden.
Ich hatte doch tatsächlich ganz zufällig ein Knäuel REGIA Cotton Sockenwolle in den italienische Farben Grün/Weiß/Rot gegriffen!!

Leider lassen sie sich nicht gut fotografieren, aber die sind echt klasse geworden.


 photo socke8_zps0cc186f3.jpg

Das sind nun meine Lago Maggiore - Erinnerungssocken!

Das Muster heißt Oblique Openwork und ist aus dem Buch Sensational Knitted Socks von Charlene Schurch.

Natürlich sind wir nicht nur zum Stricken, Wolle kaufen und Eis essen nach Italien gereist - ein paar weitere Eindrücke zeige ich Euch im nächsten Eintrag.

Heike 03.05.2014, 11.54 | PL | einsortiert in:

Schöne Grüße aus dem Urlaub

sendet Euch Familie Wollball!

 photo 1_zpsaf8b5f97.jpg

Uns geht es gut, die Sonne scheint und das Essen geht so....  :0))

Wir waren am Lago Maggiore, in der Schweiz und in Italien. Dort gab es wunderschöne Orte zu entdecken - demnächst mehr dazu!
Jetzt muss ich mich erstmal durch die Fotos und die Wäscheberge wühlen.

 photo LagoMaggiore2014108_zpsa92fafe4.jpg

Heike 29.04.2014, 19.14 | PL | einsortiert in:

Rosina-Projekt vorerst gescheitert!

Nachdem ich jetzt viele Tage emsig an Rosina gestrickt hatte, war nun der Zeitpunkt gekommen wo die Passe beendet ist und die Ärmel abgeteilt werden konnten.
Jetzt kann man auch mal vernünftig anprobieren und damit kam der Schock: Meine Rosina ist viel zu weit!!


 photo P1000418_zpsad318a73.jpg

Jetzt ist es aber nicht so, daß ich nur eine falsche Größe gewählt habe.

Ich wählte die L1 - ich brauche die Weite an den Oberarmen, die Raglanlänge und auch die Weite des Halsausschnittes.
Bei meinem Garn und meiner Strickweise wird dabei aber der Body 64cm breit und das ist deutlich zu weit....

Jetzt packe ich das Ganze erstmal weg.
Das Modell ist toll und ich würde den Pulli wirklich gerne haben. Einfach eine andere Größe stricken haut allerdings nicht hin. Vielleicht muss ich ein anderes Material aussuchen - jetzt schmolle ich aber erstmal und habe keinen Nerv mehr!

Alles neu macht ja bekanntlich der Mai! Und deshalb macht Frau Wollball nun erstmal eine kleine Blogpause.

Wir lesen uns im nächsten Monat wieder - hoffentlich mit positiveren Meldungen!!

Heike 09.04.2014, 14.03 | PL | einsortiert in:

Rosina-KAL

Ich habe mich nun doch entschieden beim Rosina-KAL von FadenStille mitzustricken.

Mein Start war wiedermal ein wenig holprig weil ich immer etwas genervt bin, wenn ich
12 Seiten Anleitung mit massig vielen Größen, Zeichnungen, Anmerkungen und Tabellen bekomme.
Ich will garnicht soviele Informationen weil das bei mir sowieso nie so hinkommt wie es dort steht.

Aber egal - jetzt läuft´s und Frau FadenStille macht sich wirklich unglaublich viel Arbeit mit diesem KAL und stellt dieses aufwändige Modell auch noch kostenlos zur Verfügung!

So weit bin ich nun schon gekommen:

 photo P1000414_zps3081aeea.jpg

Eigentlich wird die Rosina aus reiner Seide gestrickt und in der Anleitung wurden die Eigenschaften dieser Seide, nämlich das sie nach dem Waschen noch deutlich weiter wird, berücksichtigt.

Ich habe mich nun für Wollmeise Pur entschieden und hoffe, daß ich die richtige Größe für mich gewählt habe.
Aber ich werde das schon hinbiegen.... bisher sieht es jedenfalls gut aus und es macht mächtig Spaß!


Heike 03.04.2014, 18.57 | PL | einsortiert in:

Treppenviertel Cowl

Tz tz tz - jetzt habe ich fast vergessen Euch meinen Treppenviertel Cowl zu zeigen!

Das Muster ist wirklich genial: Man strickt einfach nur in Runden und durch den geschickten Einsatz von Rippen und Reihen ergiebt sich dann die Form. Das System hat man schnell verstanden und so ist dieser Cowl auch ein schönes Unterwegsprojekt.

 photo P1000403_zpsa81d02e1.jpg

Die Anleitung kann man hier bei ravelry kaufen. Es gibt sie wahlweise in englischer und in deutscher Sprache für nur 2,50 Euro.

Ganz so grell wie auf dem Foto ist mein Cowl aber nicht! Ich habe fast einen kompletten Strang Wollmeise Twin in der Farbe Herzblut mit Nadelstärke 3,0mm verarbeitet.
Obwohl ich Waltraud extra auf den Balkon verfrachtet habe um bei Tageslicht zu fotografieren wurden die Bilder zu schrill.

Auch von hinten kann sich der Cowl sehen lassen:

 photo P1000407_zps43b8a2a4.jpg

Für Leute die wie ich viel mit dem Fahrrad unterwegs sind sehr empfehlenswert.

Und überhaupt: Tolle Idee!

Heike 30.03.2014, 10.11 | PL | einsortiert in:

Murks gestrickt

Mein nächstes Pulloverprojekt sollte unbedingt das Modell Dia von Martin Storey aus dem aktuellen ROWAN Magazin 55 werden.

Statt der ROWAN Revive verwende ich die Lino Plus von Wolle Rödel, ein Garn aus
55% Baumwolle, 24% Polyacryl und 21% Leinen.
Ferula hat daraus mal einen Pulli gestrickt und mir netter Weise einen Rest des Garnes zum Probieren überlassen.

Ich bin einfach mal mit einem Ärmel ohne weitere Maschenprobe gestartet und nach 2 Mustersätzen empfand ich das Lochmuster  logisch und eingängig und habe dieses unhandlich große Strickmagazin weggepackt.

Es entstand dieser Ärmel:

 photo Foto1_zpsb30596de.jpg

Eigentlich ja nicht übel - nur als ich das Foto so betrachtete, fiel mir auf, daß ich ab dem 3. Mustersatz ganz einfach 2 Reihen weggelassen hatte....

Also den Gatten befragt:"Duuhuuu, guck´ mal - fällt Dir was auf??"

Blöd, daß der Gatte inzwischen stricktechnisch ziemlich gut geschult ist und ihm ist was aufgefallen! Also geribbelt und neu gestrickt.
So muß das aussehen:

 photo Foto3_zpse8c13d0c.jpg

Wer mag kann ja Original und Fälschung spielen.

Für das Einstrickmuster wollte ich zuerst die ROWAN Bamboo aus meinem stash verwenden, aber ich habe mich nun doch umentschieden.
Hinterher reichen die restlichen Knäuele nicht mehr für ein weiteres Projekt und so bin ich heute mal in die Stadt geradelt um passende rote Wolle zu erwerben.

Auf den Lana Grossa-Laden hatte ich keinen Bock und ich wollte auch nicht so viel Geld ausgeben und so bin ich mal in den Kaufhof.
Die Wollabteilung ist im Untergeschoß in der allerletzten Ecke. Aber ich wurde fündig und habe mir die Catania von Schachenmayr gekauft.

 photo Foto2_zps40dc2bb6.jpg

Ich musste, um 5 Knäuele in der gleichen Partie zu finden, das komplette Regal durchsortieren.
Ich weiß schon, warum ich am liebsten im internet bestelle...

Das Garn hat, genau wie die Lino Plus, 125m Lauflänge. Es wirkt aber etwas dünner und jetzt muß ich mal eine Probe im Einstrickmuster stricken.
Die werde ich auch mal waschen und hoffen, daß das Rot nicht ausfärbt. Aber die Farbe ist wirklich chic!

Und wo ich so meine ROWAN Bamboo in der Hand hatte, bekam ich richtig Lust daraus einen Sommerpulli zu stricken!

Vielleicht sollte ich mich an dem Rosina KAL von FadenStille beteiligen.  Die Tunika ist ja schon sehr nach meinem Geschmack und das Bambuszeug sollte sich eignen...

 photo bambus_zpsbf88888f.jpg

Der KAL startet am 30. März und bis dahin kann ich ja noch etwas nachdenken...

Heike 26.03.2014, 15.08 | PL | einsortiert in:

Fertig: Stasis-Pullover

Heute möchte ich, ganz stolz, meinen frisch vollendeten Stasis-Pullover zeigen.
Und, man darf es ja kaum laut aussprechen, ich habe mich gefreut, daß der Frühling eine Pause eingelgt hat und ich den Pulli gleich mal etwas tragen konnte.

Zuerst mal am Haken an der Wand:

 photo P1000377_zpsc09118d7.jpg
 
So wird das Modell auch in der Anleitung präsentiert und das gefällt mir gut.

Die Anleitung gibt es hier bei ravelry in englischer Sprache zu kaufen oder auf der Seite von Brooklyn Tweed.

Der Pullover ist ein echtes Leichtgewicht. Ich habe nur insgesamt 450g TEKSRENA mit Nadelstärke 2,5mm verstrickt - 400g in hellgrau und 50g in dunkelgrau.

Das Garn besteht aus 100% Wolle und hat eine Lauflänge von 360m/100g. Die Wolle kommt aus Litauen und ist hier über Dawanda erhältlich.

 photo P1000352_zps72f57a27.jpg

Wie man hier sieht, passt der Pulli wie für mich gemacht und ich möchte ihn am liebsten garnicht mehr ausziehen weil er so leicht ist und so ein ganz bestimmtes Wohlfühlklima erzeugt wie es nur diese ursprünglichen und für leicht kratzigen Wollgarne können.

Ich mag das sehr! Auch wenn das Stricken an sich etwas mühsamer ist. Zuerst ist die TEKSRENA nämlich recht fest und etwas störrisch. Aber nach der Wäsche ist sie toll!

Übrigens verwende ich zum Stricken mit 2 Farben immer diesen praktischen Ring:

 photo P1000387_zpscdbb0346.jpg

Damit klappt die Sache bei mit deutlich besser. Meine Lieblingstechnik ist es trotzdem nicht.
In der Anleitung wurde empfohlen, die Musterpartien mit einer etwas dickeren Nadel zu stricken. Das habe ich auch getan und dort dann die Stärke 3,0mm verwendet.

Ansonsten habe ich mich fast genau an die Anleitung gehalten. Lediglich die Taille habe ich weggelassen, den Körper etwas verlängert und den Halsausschnitt dafür etwas verkleinert.

Hach - der ist sooo schön geworden!

Heike 21.03.2014, 15.30 | PL | einsortiert in:

Das Ribbeln klappt!

Ja, es geht tatsächlich: Man kann dieses Rüschengedöns ROWAN kidsilk creation stripe aufribbeln:

 photo P1000343_zps18d86542.jpg

Mann muss nur erstmal das richtige Ende finden. Aber das ist ja eigentlich normal, denn man muß schließlich seinen Pullover auch von oben nach unten auftrennen und nicht umgekehrt.

Dann geht es recht gut und da dieser Schlauch sehr locker gestrickt wurde, hat die Wolle auch nicht großartig gelitten und hat auch nicht diese typische Ribbel Zickzackform.

Ich habe aus einem Strang diese 4 gleichen, hübschen Knäuele erhalten und es sind zusammen exakt 50g.

 photo P1000349_zps293bcc86.jpg

Schön, schön...... nur der Farbverlauf wäre unterbrochen, aber das finde ich wenig tragisch.

Ich könnte mir jetzt daraus vielleicht sowas stricken oder vielleicht sowas!! Ich bin dann mal weiter ribbeln....

Heike 16.03.2014, 14.51 | PL | einsortiert in:

Unboxing!

 photo P1000288_zps3a52bca5.jpg

Warum immer nur Unboxing-Videos zu Elektronikartikeln - ich mache mal einen Unboxing-Blogeintrag und zwar zu meiner letzten Wollmausbestellung.


 photo P1000292_zps053b460b.jpg

Und nun mal zu den Einzelheiten:

 photo P1000296_zpsbb367673.jpg

Zuerst: ROWAN kidsilk creation stripe.
Keine Sorge, ich fange jetzt nicht damit an, diese furchtbaren Rüschenschals in Serie zu produzieren.
Anscheinend machen das auch nicht wirklich viele Leute, denn das Material wird überall verramscht. Ursprünglich sollte so ein Strang 25,00 EUR kosten - diese hier nur noch 4,50 EUR.
Es sind die gleichen Farben wie dieses herrliche Kidsilk Haze Stripe und ich hatte mal irgendwo gelesen, daß man diesen Strickschlauch leicht aufribbeln kann - das will ich einfach mal ausprobieren. Ich werde berichten....

Und wo ich dann gleich beim Ribbeln bin:

 photo P1000295_zpsb1a088d6.jpg

REGIA Creativ - auch so eine Blitzidee!

Das schreibt der Hersteller dazu:
Regia Creativ Schal 100g - Sie können den Schal einfach tragen oder die Socken direkt aus dem Schal stricken- innovativ & kreativ - ideal als Geschenkidee.
Und so geht´s:- Den Schal an der markierten Stelle Aufschneiden- Solange abwickeln bis sich das Garn einfach stricken lässt- Beim Stricken entsteht ein spiegelbildlicher Mustereffekt

Und dafür soll man 14,95 EUR bezahlen - um mit geribbelter Industriewolle stricken zu dürfen.....na, ich weiß ja nicht...

Okay - für 4,50 EUR probiere ich das dann auch mal aus. Die Farben sind aber wirklich sehr schön.

 photo P1000293_zpsa4afc405.jpg

Jetzt noch ein paar Knäuelchen smc Extra Soft Merino Fino in einem superschönen Gelbton zum Dumpingpreis von 1,95 EUR.

Ich hoffe, daß mir die Farbe steht.....

Und zum Schluß noch ein aktuelles Strickheft:

 photo P1000297_zps156768fb.jpg

Ich habe es mal mit bestellt, aber es haut mich nicht vom Stuhl. Kein Modell, das unbedingt von mir gestrickt werden müsste.

Und falls jemand von Euch auch mal so ein tolles Paket bekommen und seine Vorräte auffüllen möchte: Immer mal hier bei der Wollmaus reinschauen oder für den newsletter registrieren....

Heike 13.03.2014, 13.07 | PL | einsortiert in:

Nicht sehr frühlingshaft

sind meine derzeitigen Strickprojekte und in der Tat könnte ich wirklich gut einen passenden Baumwollpulli gebrauchen, aber ich fange jetzt nichts Neues an.

Ich stricke eifrig und geduldig an meinem Stasis Pullover und nun bin ich schon so weit gekommen, daß Ärmel und Körper auf eine Nadel genommen werden können.

 photo P1000286_zps16688e28.jpg

Der rechte Ärmel auf dem Foto ist übrigens schon gewaschen. Ich wollte mal sehen, wie und ob sich die TEKSRENA-Wolle verändert. Das kann ich bei größeren Teilen besser beurteilen als bei den relativ kleinen Maschenproben.

Das Gestrick ist deutlich weicher geworden, ganz leicht in die Breite gegangen und etwas kürzer geworden. Das Wasser im Handwaschbecken hatte eine fettige, graue Schicht - schön war das nicht. Der ursprüngliche, leicht chemische Geruch der Wolle ist aber nun auch verschwunden.
Der Ärmel rechts sieht aber auch etwas heller aus - finde ich....

Mir gefällt das Garn ja supergut - der Gatte empfand es aber auch nach dem Waschen als kratzig....

Damit es hier nicht ganz so farblos zugeht, habe ich noch ein kleines Unterwegs- und Zwischdurchprojekt begonnen: Den Treppenviertel Cowl:

 photo P1000287_zpsb64be95f.jpg

Der ist so einfach wie genial und schließlich kann man ja nicht ständig Socken stricken.

Ich stricke mit Wollmeise Twin in der Farbe "Herzblut" - die Anleitung gibt es für
zwei fuffzich hier über ravelry und ich bin sehr froh, daß die nur eine Seite lang ist und alles Notwendige darauf kurz und klar geschreiben steht!!
Die Anleitung ist in englischer UND deutscher Sprache erhältlich.

Heike 06.03.2014, 09.38 | PL | einsortiert in:

Wollball

Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3