Wollball





Das Richtige
fühlt sich leicht an




find me on ravelry photo: find me on ravelry findmeonravelry.png





Online seit dem: 02.03.2006
in Tagen: 2967

Rosina-Projekt vorerst gescheitert!

Nachdem ich jetzt viele Tage emsig an Rosina gestrickt hatte, war nun der Zeitpunkt gekommen wo die Passe beendet ist und die Ärmel abgeteilt werden konnten.
Jetzt kann man auch mal vernünftig anprobieren und damit kam der Schock: Meine Rosina ist viel zu weit!!


 photo P1000418_zpsad318a73.jpg

Jetzt ist es aber nicht so, daß ich nur eine falsche Größe gewählt habe.

Ich wählte die L1 - ich brauche die Weite an den Oberarmen, die Raglanlänge und auch die Weite des Halsausschnittes.
Bei meinem Garn und meiner Strickweise wird dabei aber der Body 64cm breit und das ist deutlich zu weit....

Jetzt packe ich das Ganze erstmal weg.
Das Modell ist toll und ich würde den Pulli wirklich gerne haben. Einfach eine andere Größe stricken haut allerdings nicht hin. Vielleicht muss ich ein anderes Material aussuchen - jetzt schmolle ich aber erstmal und habe keinen Nerv mehr!

Alles neu macht ja bekanntlich der Mai! Und deshalb macht Frau Wollball nun erstmal eine kleine Blogpause.

Wir lesen uns im nächsten Monat wieder - hoffentlich mit positiveren Meldungen!!

Heike 09.04.2014, 14.03 | PL | einsortiert in:

Rosina-KAL

Ich habe mich nun doch entschieden beim Rosina-KAL von FadenStille mitzustricken.

Mein Start war wiedermal ein wenig holprig weil ich immer etwas genervt bin, wenn ich
12 Seiten Anleitung mit massig vielen Größen, Zeichnungen, Anmerkungen und Tabellen bekomme.
Ich will garnicht soviele Informationen weil das bei mir sowieso nie so hinkommt wie es dort steht.

Aber egal - jetzt läuft´s und Frau FadenStille macht sich wirklich unglaublich viel Arbeit mit diesem KAL und stellt dieses aufwändige Modell auch noch kostenlos zur Verfügung!

So weit bin ich nun schon gekommen:

 photo P1000414_zps3081aeea.jpg

Eigentlich wird die Rosina aus reiner Seide gestrickt und in der Anleitung wurden die Eigenschaften dieser Seide, nämlich das sie nach dem Waschen noch deutlich weiter wird, berücksichtigt.

Ich habe mich nun für Wollmeise Pur entschieden und hoffe, daß ich die richtige Größe für mich gewählt habe.
Aber ich werde das schon hinbiegen.... bisher sieht es jedenfalls gut aus und es macht mächtig Spaß!


Heike 03.04.2014, 18.57 | PL | einsortiert in:

Treppenviertel Cowl

Tz tz tz - jetzt habe ich fast vergessen Euch meinen Treppenviertel Cowl zu zeigen!

Das Muster ist wirklich genial: Man strickt einfach nur in Runden und durch den geschickten Einsatz von Rippen und Reihen ergiebt sich dann die Form. Das System hat man schnell verstanden und so ist dieser Cowl auch ein schönes Unterwegsprojekt.

 photo P1000403_zpsa81d02e1.jpg

Die Anleitung kann man hier bei ravelry kaufen. Es gibt sie wahlweise in englischer und in deutscher Sprache für nur 2,50 Euro.

Ganz so grell wie auf dem Foto ist mein Cowl aber nicht! Ich habe fast einen kompletten Strang Wollmeise Twin in der Farbe Herzblut mit Nadelstärke 3,0mm verarbeitet.
Obwohl ich Waltraud extra auf den Balkon verfrachtet habe um bei Tageslicht zu fotografieren wurden die Bilder zu schrill.

Auch von hinten kann sich der Cowl sehen lassen:

 photo P1000407_zps43b8a2a4.jpg

Für Leute die wie ich viel mit dem Fahrrad unterwegs sind sehr empfehlenswert.

Und überhaupt: Tolle Idee!

Heike 30.03.2014, 10.11 | PL | einsortiert in:

Murks gestrickt

Mein nächstes Pulloverprojekt sollte unbedingt das Modell Dia von Martin Storey aus dem aktuellen ROWAN Magazin 55 werden.

Statt der ROWAN Revive verwende ich die Lino Plus von Wolle Rödel, ein Garn aus
55% Baumwolle, 24% Polyacryl und 21% Leinen.
Ferula hat daraus mal einen Pulli gestrickt und mir netter Weise einen Rest des Garnes zum Probieren überlassen.

Ich bin einfach mal mit einem Ärmel ohne weitere Maschenprobe gestartet und nach 2 Mustersätzen empfand ich das Lochmuster  logisch und eingängig und habe dieses unhandlich große Strickmagazin weggepackt.

Es entstand dieser Ärmel:

 photo Foto1_zpsb30596de.jpg

Eigentlich ja nicht übel - nur als ich das Foto so betrachtete, fiel mir auf, daß ich ab dem 3. Mustersatz ganz einfach 2 Reihen weggelassen hatte....

Also den Gatten befragt:"Duuhuuu, guck´ mal - fällt Dir was auf??"

Blöd, daß der Gatte inzwischen stricktechnisch ziemlich gut geschult ist und ihm ist was aufgefallen! Also geribbelt und neu gestrickt.
So muß das aussehen:

 photo Foto3_zpse8c13d0c.jpg

Wer mag kann ja Original und Fälschung spielen.

Für das Einstrickmuster wollte ich zuerst die ROWAN Bamboo aus meinem stash verwenden, aber ich habe mich nun doch umentschieden.
Hinterher reichen die restlichen Knäuele nicht mehr für ein weiteres Projekt und so bin ich heute mal in die Stadt geradelt um passende rote Wolle zu erwerben.

Auf den Lana Grossa-Laden hatte ich keinen Bock und ich wollte auch nicht so viel Geld ausgeben und so bin ich mal in den Kaufhof.
Die Wollabteilung ist im Untergeschoß in der allerletzten Ecke. Aber ich wurde fündig und habe mir die Catania von Schachenmayr gekauft.

 photo Foto2_zps40dc2bb6.jpg

Ich musste, um 5 Knäuele in der gleichen Partie zu finden, das komplette Regal durchsortieren.
Ich weiß schon, warum ich am liebsten im internet bestelle...

Das Garn hat, genau wie die Lino Plus, 125m Lauflänge. Es wirkt aber etwas dünner und jetzt muß ich mal eine Probe im Einstrickmuster stricken.
Die werde ich auch mal waschen und hoffen, daß das Rot nicht ausfärbt. Aber die Farbe ist wirklich chic!

Und wo ich so meine ROWAN Bamboo in der Hand hatte, bekam ich richtig Lust daraus einen Sommerpulli zu stricken!

Vielleicht sollte ich mich an dem Rosina KAL von FadenStille beteiligen.  Die Tunika ist ja schon sehr nach meinem Geschmack und das Bambuszeug sollte sich eignen...

 photo bambus_zpsbf88888f.jpg

Der KAL startet am 30. März und bis dahin kann ich ja noch etwas nachdenken...

Heike 26.03.2014, 15.08 | PL | einsortiert in:

Fertig: Stasis-Pullover

Heute möchte ich, ganz stolz, meinen frisch vollendeten Stasis-Pullover zeigen.
Und, man darf es ja kaum laut aussprechen, ich habe mich gefreut, daß der Frühling eine Pause eingelgt hat und ich den Pulli gleich mal etwas tragen konnte.

Zuerst mal am Haken an der Wand:

 photo P1000377_zpsc09118d7.jpg
 
So wird das Modell auch in der Anleitung präsentiert und das gefällt mir gut.

Die Anleitung gibt es hier bei ravelry in englischer Sprache zu kaufen oder auf der Seite von Brooklyn Tweed.

Der Pullover ist ein echtes Leichtgewicht. Ich habe nur insgesamt 450g TEKSRENA mit Nadelstärke 2,5mm verstrickt - 400g in hellgrau und 50g in dunkelgrau.

Das Garn besteht aus 100% Wolle und hat eine Lauflänge von 360m/100g. Die Wolle kommt aus Litauen und ist hier über Dawanda erhältlich.

 photo P1000352_zps72f57a27.jpg

Wie man hier sieht, passt der Pulli wie für mich gemacht und ich möchte ihn am liebsten garnicht mehr ausziehen weil er so leicht ist und so ein ganz bestimmtes Wohlfühlklima erzeugt wie es nur diese ursprünglichen und für leicht kratzigen Wollgarne können.

Ich mag das sehr! Auch wenn das Stricken an sich etwas mühsamer ist. Zuerst ist die TEKSRENA nämlich recht fest und etwas störrisch. Aber nach der Wäsche ist sie toll!

Übrigens verwende ich zum Stricken mit 2 Farben immer diesen praktischen Ring:

 photo P1000387_zpscdbb0346.jpg

Damit klappt die Sache bei mit deutlich besser. Meine Lieblingstechnik ist es trotzdem nicht.
In der Anleitung wurde empfohlen, die Musterpartien mit einer etwas dickeren Nadel zu stricken. Das habe ich auch getan und dort dann die Stärke 3,0mm verwendet.

Ansonsten habe ich mich fast genau an die Anleitung gehalten. Lediglich die Taille habe ich weggelassen, den Körper etwas verlängert und den Halsausschnitt dafür etwas verkleinert.

Hach - der ist sooo schön geworden!

Heike 21.03.2014, 15.30 | PL | einsortiert in:

Das Ribbeln klappt!

Ja, es geht tatsächlich: Man kann dieses Rüschengedöns ROWAN kidsilk creation stripe aufribbeln:

 photo P1000343_zps18d86542.jpg

Mann muss nur erstmal das richtige Ende finden. Aber das ist ja eigentlich normal, denn man muß schließlich seinen Pullover auch von oben nach unten auftrennen und nicht umgekehrt.

Dann geht es recht gut und da dieser Schlauch sehr locker gestrickt wurde, hat die Wolle auch nicht großartig gelitten und hat auch nicht diese typische Ribbel Zickzackform.

Ich habe aus einem Strang diese 4 gleichen, hübschen Knäuele erhalten und es sind zusammen exakt 50g.

 photo P1000349_zps293bcc86.jpg

Schön, schön...... nur der Farbverlauf wäre unterbrochen, aber das finde ich wenig tragisch.

Ich könnte mir jetzt daraus vielleicht sowas stricken oder vielleicht sowas!! Ich bin dann mal weiter ribbeln....

Heike 16.03.2014, 14.51 | PL | einsortiert in:

Unboxing!

 photo P1000288_zps3a52bca5.jpg

Warum immer nur Unboxing-Videos zu Elektronikartikeln - ich mache mal einen Unboxing-Blogeintrag und zwar zu meiner letzten Wollmausbestellung.


 photo P1000292_zps053b460b.jpg

Und nun mal zu den Einzelheiten:

 photo P1000296_zpsbb367673.jpg

Zuerst: ROWAN kidsilk creation stripe.
Keine Sorge, ich fange jetzt nicht damit an, diese furchtbaren Rüschenschals in Serie zu produzieren.
Anscheinend machen das auch nicht wirklich viele Leute, denn das Material wird überall verramscht. Ursprünglich sollte so ein Strang 25,00 EUR kosten - diese hier nur noch 4,50 EUR.
Es sind die gleichen Farben wie dieses herrliche Kidsilk Haze Stripe und ich hatte mal irgendwo gelesen, daß man diesen Strickschlauch leicht aufribbeln kann - das will ich einfach mal ausprobieren. Ich werde berichten....

Und wo ich dann gleich beim Ribbeln bin:

 photo P1000295_zpsb1a088d6.jpg

REGIA Creativ - auch so eine Blitzidee!

Das schreibt der Hersteller dazu:
Regia Creativ Schal 100g - Sie können den Schal einfach tragen oder die Socken direkt aus dem Schal stricken- innovativ & kreativ - ideal als Geschenkidee.
Und so geht´s:- Den Schal an der markierten Stelle Aufschneiden- Solange abwickeln bis sich das Garn einfach stricken lässt- Beim Stricken entsteht ein spiegelbildlicher Mustereffekt

Und dafür soll man 14,95 EUR bezahlen - um mit geribbelter Industriewolle stricken zu dürfen.....na, ich weiß ja nicht...

Okay - für 4,50 EUR probiere ich das dann auch mal aus. Die Farben sind aber wirklich sehr schön.

 photo P1000293_zpsa4afc405.jpg

Jetzt noch ein paar Knäuelchen smc Extra Soft Merino Fino in einem superschönen Gelbton zum Dumpingpreis von 1,95 EUR.

Ich hoffe, daß mir die Farbe steht.....

Und zum Schluß noch ein aktuelles Strickheft:

 photo P1000297_zps156768fb.jpg

Ich habe es mal mit bestellt, aber es haut mich nicht vom Stuhl. Kein Modell, das unbedingt von mir gestrickt werden müsste.

Und falls jemand von Euch auch mal so ein tolles Paket bekommen und seine Vorräte auffüllen möchte: Immer mal hier bei der Wollmaus reinschauen oder für den newsletter registrieren....

Heike 13.03.2014, 13.07 | PL | einsortiert in:

Nicht sehr frühlingshaft

sind meine derzeitigen Strickprojekte und in der Tat könnte ich wirklich gut einen passenden Baumwollpulli gebrauchen, aber ich fange jetzt nichts Neues an.

Ich stricke eifrig und geduldig an meinem Stasis Pullover und nun bin ich schon so weit gekommen, daß Ärmel und Körper auf eine Nadel genommen werden können.

 photo P1000286_zps16688e28.jpg

Der rechte Ärmel auf dem Foto ist übrigens schon gewaschen. Ich wollte mal sehen, wie und ob sich die TEKSRENA-Wolle verändert. Das kann ich bei größeren Teilen besser beurteilen als bei den relativ kleinen Maschenproben.

Das Gestrick ist deutlich weicher geworden, ganz leicht in die Breite gegangen und etwas kürzer geworden. Das Wasser im Handwaschbecken hatte eine fettige, graue Schicht - schön war das nicht. Der ursprüngliche, leicht chemische Geruch der Wolle ist aber nun auch verschwunden.
Der Ärmel rechts sieht aber auch etwas heller aus - finde ich....

Mir gefällt das Garn ja supergut - der Gatte empfand es aber auch nach dem Waschen als kratzig....

Damit es hier nicht ganz so farblos zugeht, habe ich noch ein kleines Unterwegs- und Zwischdurchprojekt begonnen: Den Treppenviertel Cowl:

 photo P1000287_zpsb64be95f.jpg

Der ist so einfach wie genial und schließlich kann man ja nicht ständig Socken stricken.

Ich stricke mit Wollmeise Twin in der Farbe "Herzblut" - die Anleitung gibt es für
zwei fuffzich hier über ravelry und ich bin sehr froh, daß die nur eine Seite lang ist und alles Notwendige darauf kurz und klar geschreiben steht!!
Die Anleitung ist in englischer UND deutscher Sprache erhältlich.

Heike 06.03.2014, 09.38 | PL | einsortiert in:

Das Mystery Risiko

Ich stricke gerne Mystery KALs. Es ist eine spannende Sache, immer nur einen Teil der Anleitung zu bekommen und zu sehen was daraus entsteht.
Bei dem Mystery KAL von Ysolda Teague, Follow Your Arrow war die Sache ja noch spannender - bei jedem Teil des Musters bekam man 2 Varianten zwischen denen man sich entscheiden konnte.

Der KAL ist nun beendet und ich habe diese Tuch
produziert:

  photo muumlsteri_zpsb48d4749.jpg

Ich hatte es ja schon in einem vorherigen Blogeintrag erwähnt: Es gefällt mir nicht.

Das ist nunmal das Risiko beim Mysterystricken. Man kann auch etwas bekommen, was man sich sonst nicht ausgesucht hätte.


 photo P1000219_zpsf5977abe.jpg

Mir persönlich ist das Design zu unruhig. Die verschiedenen Muster und dann noch die asymetrische Form ist mir einfach zu viel.
Ich bin froh, daß ich nicht auch noch die 2-farbige Variante gewählt habe.


 photo P1000223_zps5364649a.jpg

Verstrickt habe ich ca. 130g Vendita Sockenwolle mit Nadelstärke 3,0mm.

Das Tuch ist an seiner breitesten Stelle ca. 50cm und ungefähr 130cm lang. Die Farbe ist auf diesen Bildern nicht so gut getroffen. Es ist nicht so hell lila, sondern dunkler und etwas blaustichiger, ungefähr so:


 photo P1040170_medium2_zps6d5a19fa.jpg

Das Tuch hat inzwischen schon ein neues Zuhause gefunden!

Heike 27.02.2014, 10.43 | PL | einsortiert in:

Schön, schlicht und kuschelig

so ist mein neuer Schal!

Und er ist einfach soooo toll - aber seht mal selbst:

 photo P1000215_zps82b7afa1.jpg

Schade daß es kein Fühl-Internet gibt. Das Material, Kidsilk Haze Stripe von ROWAN, ist wirklich eswas Besonderes.
Normaler Weise habe ich es nicht so mit Mohair und sonstigem Gefussel. Hier fusselt garnix!

Das Material besteht aus 70% Mohair und 30% Seide und 50g haben eine Lauflänge von 420m.
Ich habe genau 1 Knäuel in der Farbe 202 mit Nadelstärke 4,5mm verarbeitet.

Die Anleitung, obwohl es ja nur glatt rechts mit einem Perlmusterrand über 5 Maschen ist, ist auf der Rückseite der Banderole abgedruckt.

Die Farbgebung ist von Kaffe Fassett und der hat es einfach drauf.....
Die Farben harmonieren wunderbar und durch das Mohair hat das Ganze so eine verschwommene Optik wie Aquarell.

Obwohl diese Farbe nicht unbedingt meine erste Wahl gewesen wäre - ich habe das Knäuel aus einem Restekorb gefischt - bin ich super glücklich mit diesem Schal.

Das Gestrick fällt durch den Seitenanteil sehr schön und es fühlt sich, wie gesagt, einfach toll an.


 photo P1000216_zps60b41ac1.jpg

Heike 23.02.2014, 15.54 | PL | einsortiert in:

Mühselige Strickarbeit

Der enthusiastisch begonnene Mystery KAL von Ysolda Teague, Follow Your Arrow  hat sich leider zu einer Strickplage entwickelt.

Ich stricke nun schon die ganze vergangene Woche fast ausschließlich und lustlos an der letzten Musterfolge herum.
Ich finde das Design unglaublich schrecklich! Viel zuviel von allem: Zuviel Asymetrie, zuviele Muster, viel zu ausführliche Anleitung undl zu viele updates weil es immer wieder irgendwelche Unklarheiten oder Fehler gibt.

Ich war mehrmals kurz davor das Ganze zu entsorgen.
Ich habe auch den Fehler begangen in der ravelry-Gruppe die Werke anderer Teilnehmer anzuschauen - mir gefiel keine Variante - ganz im Gegenteil. Es gibt dort noch hässlichere Tücher als dieses:

 photo P1000194_zpse86bc061.jpg

Okay - viel ist jetzt nicht mehr zu tun und darum ziehe ich das jetzt gnadenlos durch.
Es ist schon erstaunlich wie mühselig Stricken sein kann.

Ich werde das Dingsi auch waschen und sorgfältig spannen und dann sehen wir weiter....


Heike 17.02.2014, 09.56 | PL | einsortiert in:

Neue Projekte

Ich habe gerade einfach mal gleich 2 neue Strickprojekte begonnen und ein weiteres geribbelt.

Nachdem das Modell Enter von Norah Gaughan nun schon seit Mai 2013 hier unberührt herumliegt wurde es geribbelt und die Wolle versteigert.
Inzwischen haben einige Raveler ihr Modell auch von hinten gezeigt und irgendwie hat mir das Ganze nicht mehr gefallen - also weg damit....

Umso mehr gefallen mir die neuen Dinge. Zuerst einmal ein Schal aus einem weiteren  Material aus der Schatzkiste:


 photo 01097309-f725-4953-a951-031469c9fc23_zps002e5194.jpg

Das ist die Kidsilk Haze Stripe von ROWAN.
Bei der Farbgebung hat der Großmeister Kaffe Fasset mitgewirkt und es ist sehr schön!

Der Preis aber auch. Das Garn gibt es in 50g-Knäuelen für 25,00 Euro.
Ich habe dieses Knäuel aus einem Restekorb gefischt.

Auf der Rückseite der Banderole ist die Anleitung für einen ganz schlichten, rechts gestrickten Schal aufgedruckt und nach dem ich mir die verschiedenen Versionen bei ravelry angeschaut habe, ist das wahrscheinlich die beste Verwendung für dieses aussergewöhnlich gefärbte Garn.

Das zweite Projekt ist ein Pullover, mal wieder von Brooklyn Tweed.
Das Modell heißt Stasis Pullover und es passt wunderbar zu meiner neuen Teksrena Wolle.
Begonnen wird am Ärmel und so weit bin ich schon gekommen:


 photo 71f9d483-c537-4b4d-85fd-66e8450e3d35_zps01ee54e7.jpg

Gerade habe ich mir dann auch noch den letzten Teil vom Follow Your Arrow KAL ausgedruckt - dazu habe ich ja gerade ziemlich garkeine Lust mehr.

Aber das Tuch wird jetzt fertig gemacht und vielleicht wird es am Ende ja dann doch noch ganz schön....

Heike 10.02.2014, 11.37 | PL | einsortiert in:

Poolside fertig

Es ist ja sehr schön wenn man einen Pulli fertig hat, aber wenn das Stricken sehr schön war, dann ist es auch ein wenig schade, daß es ein Ende hat.
So ist es bei meinem aktuellen Pullover Poolside.

 photo P1000141_zps252c9bc1.jpg

Das Muster ist von Isabell Kraemer und man kann es hier auf ravelry kaufen.

Die Anleitung ist gut verständlich und enthält auch Anmerkungen wo man die Größen noch evtl. am besten verändern und anpassen kann.

Ich bin einfach mal mit der Größe XL gestartet und musste dann ein bisschen rumtricksen: Als ich die notwendige Weite erreicht hatte war ich noch garnicht in der Länge unter den Achseln angekommen.
War eigentlich klar - meine MaPro hatte mehr Reihen auf 10cm als in der Anleitung vorgegeben.
Ich habe dann einfach einige Zentimeter gerade weiter gestrickt - nicht sehr professionell, aber bei dem dunkelbuntem Garn sieht man das im getragenen Zustand nicht.
Auf diesem Bild erkennt man es auf der linken Seite:


 photo P1000147_zps2cff8cda.jpg

Der Lochmusterpart wurde dann doch etwas weit und so habe ich in der letzten glatt-rechts Reihe gleichmässig verteilt ein paar Maschen zusammengestrickt.
Vor dem Bund wurden dann wieder ein paar Maschen zugenommen....

Ich habe 500g NORO Silk Garden Lite in der Farbe 2025 mit Nadelstärke 3,25mm verstrickt.
Ein ganz wunderschönes Material aus 45% Seide, 45% Mohair und 10% Wolle mit einer Lauflänge von 125m/50g.
Es ist längst nicht so haarig wie der Mohairanteil vermuten lässt, sondern einfach schön weich.
Die Farben sind unglaublich und man muss dieses Garn im Original sehen. Das kann ein Bild nicht wiedergeben.

 photo P1000145_zps401cdfbe.jpg

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Werk und freue mich über den neuen Pulli.

Wenn ich das Modell noch einmal stricken würde, würde ich den Halsausschnitt wahrscheinlich etwas weniger breit machen.

Das Muster könnte ich mir auch sehr gut aus Baumwolle in einer Frühlings-/Sommer Version vorstellen - evtl. mit kurzem Arm.

Die Anleitung werde ich mal abheften...

Heike 06.02.2014, 11.18 | PL | einsortiert in:

Beautiful NORO + Post aus Litauen

Hach, das wird schön:

 photo noro_zps1510fe30.jpg

Ich liiiebe die NORO Garne einfach! Nur schade, daß die meisten Qualitäten relativ dick sind.
Dies ist die Silk Garden light und ich stricke ganz ergriffen vor mich hin und genieße die Farbenpracht.

Ich habe mal ein bisschen Wolle bestellt, allerdings weniger Farbenpracht. Und zwar die TEKSRENA:

 photo P1000126_zps0b1f4903.jpg

Die Wolle kommt aus Litauen und ist hier über Dawanda erhältlich.

Das Garn besteht aus 100% Wolle und hat eine Lauflänge von 360m/100g. Es ist so ein rustikales Wollgarn, vergleichbar mit der KAUNI.
Die bunten Farben sind ziemlich schrill, aber diese Grautöne finde ich sehr schön und prima aufeinander abgestimmt.
Ich habe zu dem oben gezeigten Paket noch ein weiteres Paket in hellgrau bestellt:

 photo P1000123_zpsdcd5e650.jpg

Ursprünglich wollte ich daraus ein grosses Kuscheltuch stricken. Ich finde ja, daß diese nicht-superwash Garne, trotzdem sie sehr leicht und dünn sind, unglaublich schön wärmen.
Aber jetzt überlege ich, doch eventuell einen Pulli zu stricken - vielleicht noch in Kombination mit einem Rotton.

Mal sehen - Hauptsache erstmal besitzen und befühlen!!

Heike 02.02.2014, 11.32 | PL | einsortiert in:

Rote Socken

Nur der Vollständigkeit halber: Ein Paar rote Stinos für mich - ich trage in diesem Winter total gerne rote Socken....

 photo image_medium2_zpsf6062b7e.jpg

Gestrickt aus handgefärbter Sockenwolle ohne Banderole. Ich habe das Garn mal von einer Bekannten geschenkt bekommen. Ganz so grell rot ist die Farbe allerdings nicht, aber Rot ist immer ein Problem für meine Kamera.

Und dann habe ich mir noch das aktuelle ROWAN Magazin 55 gekauft. Ich finde das Heft sehr gelungen und mir gefallen gleich mehrere Modelle.
Besonders schön finde ich Dia von Martin Storey - für mich dann ein paar Zentimeter länger... und Port von Marie Wallin ist auch total schön!

Ich bin gerade ein wenig überinspiriert - kein schönes Gefühl, denn eigentlich möchte ich doch mit meinen Gedanken bei meinem wunderhübschen NORO-Pulli sein den ich mir gerade stricke.
Aber tatsächlich gehe ich in Gedanken schon meinen stash durch und überlege, was mein nächstes Projekt sein soll.....


Heike 31.01.2014, 13.33 | PL | einsortiert in:

Nur 12 Reihen

Gestern gab es Clue 3 vom Mystery KAL und weil ich jetzt schon 2 Mal die A-Variante gewählt hatte, habe ich nun mal B gestrickt.
Das ging ziemlich flott, denn es waren nur 12 Reihen.

 photo P1000117_zpsda25bf25.jpg

Noch etwas näher ran:


 photo P1000119_zps07df65e3.jpg

Ich muß sagen: So richtig begeistert bin ich bisher nicht.

Aber ich bin auch nicht so unbegeistert, daß ich das Projekt beende. Also hoffe ich mal, daß noch ein schönes Tuch daraus wird. Es folgen ja noch 2 Teile.

Wenn ich mir das Gesamtergebnis so anschaue, dann zweifle ich allerdings doch ein wenig an meinen Entscheidungen.

 photo P1000116_zpsf57341f6.jpg

Heike 28.01.2014, 13.33 | PL | einsortiert in:

Poolside

Verstrickt Eure Schätze!
Dieser Blogeintrag von Ms. Blackstitch hat mich zu meinem aktuellen Pulloverprojekt gebracht.
Recht hat sie! Und so bin ich dann mal in mein Woll-Lager abgetaucht und habe diese wunderbare NORO Silk Garden Light zu Tage befördert:

 photo noro_zps5808109a.jpg

Ein passendes Modell war auch schnell gefunden. Ich habe mich für das Muster Poolside von Isabell Kraemer entschieden.

Ich finde das Muster richtig toll und meiner Meinung nach passt es für so ziemlich jedes Garn.
Der Anfang ist gemacht und so sieht es bisher aus:

 photo P1000086_zps1dbe5300.jpg

In Wirklichkeit noch viiiel schöner, aber NORO ist eh unfotografierbar und bei dem düsteren Wetter wird es auch nicht gerade besser.

Meine Maschenprobe passt in der Breite, aber leider habe ich deutlich weniger Reihen auf 10cm und so muss ich mal schauen wann ich unter der Achsel angekommen bin.
Ich mag es auch nicht, wenn ein Pulli unter den Armen kneift.... aber das sollte ja zu schaffen sein.
Ich bin schon sehr gespannt wie das Lochmuster in meinem Garn wirkt und ich bin froh, den Aufruf von Ms. BlackStitch gefolgt zu sein.
Diese Projekt ist RICHTIG klasse.....

Heike 25.01.2014, 10.25 | PL | einsortiert in:

Die nächste Entscheidung

bei meinem Mystery KAL von Ysolda Teague, Follow Your Arrow ist gefallen und ich habe mich dafür entschieden mit der Mustervariante 2A weiterzumachen.

Da es gerade mal ein wenig heller draussen ist, habe ich mal flugs ein Foto für Euch gemacht:

 photo P1000105_zpscf06fcff.jpg

So richtig klar ist mir die Form noch nicht, aber ich vertraue mal der Ysolda......

Jetzt muß ich wieder bis zum nächsten Montag abwarten bevor es mit Clue 3 weiter geht.

Ich habe noch ein Fundstück für Euch, das Ihr Euch unbedingt einmal anschauen müsst: Den gestrickten Apfelkuchen! Etwas nach unten scrollen.... oder hier bei ravelry.

Heike 22.01.2014, 16.13 | PL | einsortiert in:

Holpriger Start

Endlich ist der Mystery KAL von Ysolda Teague, Follow Your Arrow gestartet.

Bei diesem KAL muß man ständig Entscheidungen treffen. Zuerst einmal muß man sich natürlich für ein Garn entscheiden.
Nicht ganz einfach, wenn man nur weiß, daß es ein Tuch wird. Man kann die einfarbige oder die zweifarbige Variante stricken - ich habe mich für einfarbig entschieden und einfache Sockenwolle gewählt. Mir gefällt diese lila-blaue Farbe gerade so gut.


 photo P1040170_medium2_zps6d5a19fa.jpg

Und nun kommt die nächste Entscheidung: Strickt man nun
Clue 1A oder Clue 1B??

Ich bin mal kurzerhand mit 1B angefangen weil es dort einen Chart und weniger Text gab.
Dies ergab den Anfang eines halbrunden Tuches - blöd nur, daß ich halbrunde Tücher überhaupt nicht gerne trage und gerade noch eines aufgeribbelt habe.....
Hübsch sah der Anfang ja aus, aber ich habe mich dann doch noch umentschieden und bin mit Clue 1A neu gestartet.

Und so habe ich nun dieses lustige Teil fabriziert - anscheinend wird das nun ein Dreieckstuch:


 photo P1000082_zpsdbdf9b85.jpg

Der nächste Teil erscheint am kommenden Montag und wieder hat man die Auswahl aus 2 Möglichkeiten um weiterzustricken....

Am Ende können dann über 30 verschiedene Tücher dabei herauskommen und durch die verschiedenen Farben noch viel mehr.... super spannende Aktion!!

Und ansonsten habe ich gerade ungefähr 75% meiner Pullis in den Altkleidercontainer gebracht. Es war einfach alles nur noch zu groß, der Kleiderschrank knallvoll und ich hatte nichts zum Anziehen...
Das war eine Überwindung, aber nun fühle ich mich sehr befreit und ich kann mit der Neuproduktion beginnen...


Heike 17.01.2014, 11.20 | PL | einsortiert in:

Was´n das??

 photo P1000067_zps90dd6d4f.jpg

Ds war jetzt eigentlich ein nicht ganz ernstzunehmendes Projekt. Ich hatte einfach das dringende Bedürfnis einmal richtig dicke Wolle zu verstricken und deshalb mal
im Lidl 400g Crelando Meli gekauft.
Das Garn besteht aus 100% Merino und hat eine Lauflänge von 55m/50g.

Daraus ist dieser ausgefallene Halswärmer geworden:

 photo P1000061_zps1aee314b.jpg

Das Modell ist Triple Plait von Pam Powers, eine englischsprachige Kaufanleitung.

Ich hatte dieses Teil ein wenig unterschätzt und es für ein schnelles Zwischendurchprojekt gehalten - aber es dauert schon seine Zeit 350g Wolle mit Nadelstärke 5,0mm zu verzopfen.
Und auch gerade diese langen Zopfschnüre kann man nicht ewig lange am Stück stricken - dann nervt es irgendwann.

 photo P1000066_zps707300b4.jpg>

Man kann das Ganze auf allerlei Arten um den Hals tüddeln und mir gefällt´s prima weil es sehr besonders ist.

 photo P1000063_zps6bf8fa4b.jpg

Die Wolle ist auch prima und bringt den notwendigen Stand.

Hier ein letztes Bild und dann habt Ihr´s aber auch geschafft:

 photo P1000065_zpscd06374f.jpg

Heike 12.01.2014, 15.53 | PL | einsortiert in:

Finished!

Ihr seid schon ein komisches Völkchen da draussen: Kaum nimmt man Euch die Möglichkeit zu kommentieren und schon werdet Ihr richtig mitteilungsfreudig und Ihr schreibt mir jede Menge mails und Mitteilungen über ravelry...
Ich gehe jetzt mal davon aus, daß das aber auch an dem Thema des letzten Blogeintrages lag - das war wohl auch für Euch ein Aufreger.

Jetzt aber mal wieder ein positiver Eintrag: Mein erster Pulli im neuen Jahr ist fertig und gut gelungen.

 photo P1000057_zps507aa446.jpg

Wie ich hier ja schon berichtet hatte, habe ich das Garn, REGIA Design Line
Hand-dye Effect,
für unglaubliche 9,-- Euro erstanden und aus 500g diesen Pulli gestrickt.

Das Ziel war, einen Pulli nach meinen Maßen und meinen Vorlieben anzufertigen. So quasi als Prototyp für zukünftige Modelle aus dünnem Garn.
Und ich finde, das ist mir wirklich gut gelungen so ohne Anleitung: Selbst Schulterbreite, Armkugel und Ärmellänge passen - längst nicht selbstverständlich bei mir....

Hier der Beweis:

 photo P1000053_zps39373691.jpg

Ich hatte den Pullover heute den ganzen Tag an - beim Einkaufen, Radeln, Kochen, auf dem Sofa rumlümmeln....ich habe mich immer sehr wohl darin gefühlt.

Gut, daß ich mir genaueste Notizen gemacht habe!

Jetzt habe ich sogar noch 100g des Garnes übrig und wollte eigentlich erst die passenden Socken zum Pulli stricken.
Ich bin mir aber nicht wirklich sicher, ob sich diese Wolle für Socken überhaupt eignet. Sie wirkt sehr weich, locker und weniger strapazierfähig als die "normale" REGIA auf mich.

Jetzt bastele ich aber erstmal Triple Plait aus diesem Eintrag fertig.

Heike 08.01.2014, 16.04 | PL | einsortiert in:

Ein unerwünschtes Geschenk

Vor einigen Tagen lag ein dicker Brief in unserem Briefkasten.
Er enthielt einen Strang handgefärbter Sockenwolle und einen handgeschriebenen Brief von Inge Sch.
Mein erster Gedanke war: Ein Fangeschenk?? Wie schön.......!!

Nachdem ich den Brief gelesen hatte, war die Freude aber schon wieder verflogen.

Inge hat mir diesen Strang selbstgefärbte Wolle geschickt:

 photo P1000044_zpsdb4db994.jpg

Das tat sie aber, wie sie selber schreibt, nicht ohne Hintergedanken.
Sie möchte dafür die Anleitung eines Tuches und am besten auch noch die einer Decke und weiteren Handarbeitskontakt - wie immer der auch aussieht.

Ich habe jetzt einige Zeit darüber nachgedacht, was ich von dieser Aktion halten soll.

Ich fühle mich unter Druck gesetzt weil ich nun dieses Garn hier bekommen habe und nun eine Gegenleistung erwartet wird.
Als Gegenleistung, die ja eigentlich bei einem Geschenk nicht üblich ist, soll ich nun eine Straftat begehen?
Das ist nämlich das Zurverfügungstellen von urheberrechtlich geschützten Werken.

Frau Sch., ich möchte keinen Kontakt mit Ihnen und ich werden Ihnen auch keine Anleitungen senden.

Ich bin wirklich erstaunt was sich meine Leserinnen alles einfallen lassen, nur um die paar Kröten für eine Anleitung zu sparen.
Ich bekomme regelmässig Zuschriften von mir fremden Personen, die um Anleitungen betteln - es nervt!


Heike 05.01.2014, 11.28 | PL | einsortiert in:

Hallo 2014

Na - schön gefeiert?? Ich bin froh, daß die Feiertage erstmal vorbei sind.

Zuerst ein kleiner Jahresrückblick in Zahlen: In 2013 habe ich insgesamt 6,7kg Wolle verstrickt.
Das ist etwas weniger als sonst, aber ich habe auch viel dünne und leichte Garne verarbeitet.
Hier geht es zu meiner Projektseite 2013.

Ich habe allerdings ordentlich Wolle eingekauft und zwar insgesamt gut 22kg! Da ich aber auch immer mal wieder etwas verkaufe ist mein stash um 1,6kg angewachsen und das ist durchaus im Rahmen.

Besonders froh bin ich darüber, daß ich im vergangenen Jahr 14kg abgenommen habe.

Allerdings musste ich auch lernen, daß die Aussage, man müsse nur einfach genug Sport machen und wenig genug essen und alles wird gut, einfach nicht stimmt.

Wenn man mit über 50 Jahre alter, defekter hardware unterwegs ist, geht Manches einfach nicht und man hat nur begrenzt Einfluß auf seinen Körper - ich jedenfalls.
Ich möchte aber am Ball bleiben und weitere 5 kg sollen noch weichen.....

So - nun aber mal wieder zum Lieblingshobby!

Endlich ist mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst hier eingetrudelt. Die Neuauflage von Tudor Roses:

 photo P1000019_zps9f5150c7.jpg

Ein ganz besonderes Buch - hier, bei Wolle & Design, könnt Ihr Euch die Modelle anschauen.
Ich habe es mir allerdings, deutlich günstiger, in UK bestellt.

Ob ich etwas daraus stricken werde, weiß ich noch nicht. Obwohl mir das Modell
Anne of Cleves schon sehr gut gefällt - nur die Wolle ist mir viel zu dick.


 photo P1000025_zps68325f15.jpg

Na, mal sehen. Das Buch ist aber, auch wenn man nichts daraus strickt, einfach wunderbar anzuschauen.
Es ist riesengroß und schwer, mit dicken glänzenden Seiten und aufwändigen Fotos.
Es ist einfach schön dieses Buch zu besitzen.

Das erste Strickprojekt für dieses Jahr ist auch bereits geplant. Ich stricke mit beim
Follow your arrow mystery kal von Ysolda Teague.

 photo followyourarrow_square_medium2_medium_zps56f5d48b.png

Hier geht es zur entsprechenden Seite bei ravelry.
Das scheint ja eine spannende Sache zu werden und ich freue mich schon auf den Start am 10.01.2014!
Nur zu meinem Garn muss ich mir noch Gedanken machen und eine Auswahl treffen.

Eine Neuerung wird es zum neuen Jahr in diesem blog auch noch geben: Die Kommentarfunktion bleibt erstmal ausgeschaltet.

Dafür gibt es einige Gründe. Aber es macht wenig Sinn darüber zu schreiben...

Heike 02.01.2014, 10.27 | PL | einsortiert in:

Silvester

 photo Neujahr_zps10463b0e.jpg

Ich wünsche Euch einen guten Übergang und wir lesen uns wieder in alter Frische im
Neuen Jahr 2014!!

Heike 31.12.2013, 14.48 | (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in:

Weihnachten ist überstanden

Der Mann und ich haben uns kurz vor Weihnachten für 2 Übernachtungen in einem Stadthotel in Aachen eingemietet.
Und so gab es dann die geballte Weihnachtmarktladung für uns! Wir habe dicke, fettige Reibekuchen und andere Leckereien verputzt und waren danach aber auch wirklich fertig mit dem Thema Weihnachten.

Die Stände auf dem Aachener Markt waren teilweise sehr schön. Bersonders angetan war ich von einer Bude mit wunderschönen, in Leder eingebundenen Büchern: Notizbücher, Tagebücher, Gästebücher - was auch immer!
Ich liebe solche Bücher mit den vielen, unbeschrieben Seiten und obwohl ich kein Tagebuch führe, gefallen sie mir einfach sehr gut.

An dem Stand von Bücherkunst, konnte ich mich kaum sattsehen.
Das dicke, handgeschöpfte Papier in dem Einband aus echtem Leder, verschlossen mit diesem Messing-Hakenverschluss - da musste ich mir einfach eines kaufen:


 photo P1000006_zpsf546238e.jpg

Eigentlich möchte ich garnichts hineinschreiben um das Buch nicht zu verhunzen.
Es liegt nun hier bei mir auf dem Sofa und ich nehme es immer wieder zur Hand und finde es einfach nur toll.
Und das Gute ist, daß ich es eigentlich ruhig vollschreiben kann. Es gibt nämlich Nachfüllpapier oder ich könnte mir im Onlineshop auch ein neues bestellen!

 photo P1000010_zps2f897705.jpg

Mal schauen womit ich die leeren Seite fülle!

Gestrickt habe ich natürlich auch. Eigentlich waren die Socken als Unterwegsprojekt geplant, aber die Wolle ließ sich so schön verstricken, daß ich nicht aufhören konnte und so sind ein Paar Stinos fertig geworden.


 photo P1000013_zps4a2b4662.jpg

Gestrickt aus Schoppel Crazy Zauberball, Farbe Herbstwind.

Auf dem Rückweg von Aachen nach Münster haben wir noch einen Zwischenstop in Würselen eingelegt und Wolle Hartmuth besucht.

Ich war schonmal dort und damals hat es mir überhaupt nicht gefallen. Eigentlich wollte ich garnicht hin, aber der Gatte meinte, wenn wir schonmal da wären, könnten wir ja mal gucken....
Diesmal fand ich den Laden richtig gut und ich habe ordentlich gestöbert.

Gekauft habe ich mir Posano von ONLine, ein interessantes Gemisch aus Baumwolle mit Acryl:

 photo P1000002_zps714858c6.jpg

Und 200g sog. Rheuma-Wolle in einem sehr schönen, aussergewöhnlichem Rot/Braunton:

 photo P1000003_zps7aae8ff6.jpg

Das Garn ist superweich und hat eine Lauflänge von 310m/50g. Daraus soll mal ein Tuch werden.

Zum Abschluß des Ausfluges ging es noch zum Essen in die Alte Feuerwache in Würselen - sehr zu empfehlen!

Die Weihnachtstage habe wir dann ganz gemütlich zu Zweit zuhause verbracht.

Heike 28.12.2013, 14.42 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Es lässt mir keine Ruhe....

...das Stricken mit diesen dicken "in-Garnen" und als ich dann im Lidl diese Monster- Merinowolle entdeckt habe, habe ich sie mir gekauft.
Wenn´s nix wird, habe ich wenigstens nicht zuviel Geld verbrannt...


 photo lidl_zps57482bdc.jpg

Die Wolle, Crelando Meli, besteht aus 100% Merino und hat eine Lauflänge von 55m/50g.
Ich würge jetzt mit Nadelstärke 5,0mm dicke Zöpfe hinein und am Ende soll das Modell
Triple Plait von Pam Powers dabei herauskommen.

So sieht das Ganze inzwischen aus und 100g Wolle sind verarbeitet:

 photo lidl3_zps6f872bfb.jpg

Das Gestrick ist eher brettig als kuschelig, aber ich gehe davon aus, daß sich dicke Merinowolle nach dem Waschen genauso entspannt wie dünne Merinowolle - und damit habe ich ja schon erstaunliche Erfahrungen gemacht....

Ich überlege aber trotzdem, ob ich das Ganze nicht schonmal zwischenwaschen sollte. Bevor ich mir jetzt soviel Mühe gebe und hinterher bleibt es so fest und steif.

So richtig gut läuft es mit dem Stricken sowieso gerade nicht. Meine Schulter schmerzt irgendwie und nun warte ich auf einen MRT-Termin und das kann dauern....

Heike 18.12.2013, 14.22 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Ganz schlicht

Das aktuelle Strickprojekt war eigentlich garnicht geplant.

Ich musste zum Zahnarzt und entsprechend übel gelaunt bin ich dort hinmarschiert, vorbei an Stoffe Werning.
Dort gibt es, wie der Name schon sagt, hauptsächlich Stoffe und Kurzwaren, aber auch etwas Wolle im preisgünstigen Segment.
Vor der Tür stand eine Plastikbox mit Wollknäuelen "Restposten 1,50 EUR/Stck" - und obenauf lagen einige Knäuele REGIA Design Line Hand-dye Effect.
Ich war ganz erstaunt, daß der Laden diese Qualität führt und habe gleich mal durchgezählt: 6 Stck. lagen in der Box.
Ich hatte für dieses Garn einen Preis von um die 10,-- EUR im Kopf. Aus der Wolle habe ich nämlich schonmal ein Tuch gestrickt und das ist wirklich schön geworden.

Mit dem Gedanken, die müssen sich vertan haben, bin ich in den Laden und habe das komplette Garn für 9,-- Euro erstanden!

 photo handdye7_zps143e38f5.jpg

Zuhause angekommen, hat ich richtig Lust darauf, das Garn anzustricken und weil ich aber weniger Lust hatte, ein passendes Modell zu suchen, habe ich beschlossen, einen ganz schlichten Pulli nach meinen Maßen zu fertigen.

Und weil mir das Gestrick irgendwie "männlich" erschien, habe ich kleine Lochmusterstreifen eingefügt.

 photo handdye_zps9b510187.jpg

Leider kommt das Ganze auf den Fotos nicht so schön rüber wie im Original - hier habe ich es nochmal mit Blitz versucht:

 photo handdyy1_zps3058c50c.jpg

Mal schauen, wie weit ich mit den 600g komme. Geplant ist eigentlich noch ein relativ großer, halsferner Kragen.

Heike 13.12.2013, 10.24 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Flohmarkt

Alles schon weg!

Heike 10.12.2013, 14.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Aktuelle Trends und Magdalena

Man sieht sie ja nun überall: Diese riesigen Loops aus dicker Wolle wo die Trägerinnen so gerade drüber gucken können.

Irgendwie hatt ich Lust auch mal mit so dickem Garn zu stricken und hier bei der Magdalena sieht das doch auch ganz prima aus.
Also habe ich mich in Münster´s Innenstadt begeben und erstmal die Wollabteilung bei Karstadt besucht.
Ja - das dortige Angebot liegt im Trend. Jede Menge dicke Garne, bunt und einfarbig, mit Glitzer und ohne... aber so richtig entscheiden konnte ich mich nicht.

Aber diese hellgraue REGIA fand ich prima. Genau das Richtige zum Kombinieren mit bunten Garnen bei Tüchern oder so.
Das muß man einfach immer im stash haben!


 photo regia_zps67f5f450.jpg

Der örtliche Lana Grossa Laden ist gleich in der Nähe und so bin ich, nach langer Zeit, mal wieder dort rein um mir diese Qualität "Olympia" einmal anzuschauen.

Das Gute war, daß es dort nicht diese und ähnliche Monstergarne gab, sondern auch fertig gestrickte Riesenloops.
Ich habe dann mal einen anprobiert und damit war das Thema erledigt. Ich sah zum Piepen aus! Das geht ja garnicht....

Wo ich nun schonmal dort war habe ich mich noch ein wenig in dem Laden umgesehen und diese Schönheiten entdeckt:


 photo Mille_zps470a7dce.jpg

Das ist Mille Colori Baby von Lang Yarns und diese Farbzusammenstellung finde ich sehr besonders und gut gelungen.
Daraus soll ein dünner, weicher Halswärmer werden und dafür muß ich dann auch keine extra Stricknadel kaufen.....

Heike 06.12.2013, 12.07 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Hellebore (endgültig) fertig!

Tadaaaa! Jetzt ist mein Pulli endlich fertig und ich bin glücklich:

 photo P1040304_zpsf4ba4dec.jpg

Nach längerem Überlegen habe ich mich entschlossen, das ursprüngliche Bündchen abzutrennen und ein ganz normales 1re/1li Bündchen anzustricken.

Das war zwar erstmal ein bisschen Bastelarbeit, aber es ging...

 photo P1040313_zps5e340d85.jpg


Einige von Euch waren ja der Meinung, daß die Ärmel zu weit oder zu lang sind. Das hat mich gewundert, denn ich finde die Ärmel extrem schön! Das ist doch gerade das Besondere an dem Modell....
Wie auch immer. Vielen Dank für Eure Meinung und die Lösungsvorschläge.

Ich bin erstaunt, was so ein paar Zentimeterchen ausmachen und bin jetzt rundherum zufrieden mit meinem Werk.


 photo P1040305_zps5cc651b5.jpg

Das Gesamtgewicht des Pullis hat sich nun um 25g auf insgesamt 425g erhöht.

Heike 02.12.2013, 11.45 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Dicke Dinger

Sabine hat sie hier gezeigt und Pia hier und weil mir die Hüttenschuhe so gut gefallen haben, wollte ich mich auch mal an´s Häkeln machen.

Ein Häkelprofi bin ich nicht gerade: Als Kind habe ich Teddy und Barbie behäkelt und dann irgendwann später mal so Filetgardienen und Fensterbilder....
Aber zu diesem Projekt gibt es ein super Anleitungsvideo. Dort kann man fast in Echtzeit mithäkeln und das Ganze war kinderleicht und hat viel Spaß gemacht!

 photo P1040297_zps42202319.jpg

Ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen!

Ich habe mit Häkelnadel 5,0mm und mit doppeltem Faden Wolle gearbeitet.
1 Faden REGIA 6fädig Jacquard Color in der Farbe 5180 und 1 Faden
Red Heart Sport Socks Solids in grau (ein normales 4-fädiges Sockengarn von Rossmann).
Insgesamt wiegen diese Dicken Dinger genau 200g.


 photo P1040292_zps64d199c0.jpg

Ich trage Schuhgröße 40 und habe mich trotzdem genau an die Anleitung (die ist für Größe 38/39) gehalten. Lediglich den Fuß habe ich ein paar Reihen länger gehäkelt.

Am Anfang waren die Schuhe ein wenig eng - aber nach kurzer Tragezeit sind sie einfach perfekt!


 photo P1040293_zpsf3e22c4e.jpg

Auch die Rück- und Unterseite kann sich sehen lassen.


 photo P1040299_zpsa8fb19de.jpg

Ich hatte ja einen Moment daran gedacht, sie an meine fröstelige Schwiegermutter zu verschenken - aber das wird nix: Die bleiben bei mir!!

Heike 30.11.2013, 14.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Hellebore (fast) fertig

Inzwischen ist auch der Hellebore-Pulli fertig:

 photo P1040269_zps86780460.jpg

Das Muster ist ein Modell von Brooklyn Tweed und man kann es hier kaufen, oder auf ravelry.
Die Anleitung ist in englischer Sprache.

Ich habe mit den Ärmeln begonnen und mich ganz genau an die Anleitung in der US-Größe 42 1/2 gehalten.
Vorder- und Rückenteil habe ich ohne Anleitung gestrickt weil meine MaPro nicht hingekommen ist und ich keine Taille stricken wollte, dafür aber ein Bündchen.

Ich habe nur lächerliche 400g 2 Ply Jumper Weight von Jamieson & Smith mit Nadelstärke 3,0mm verarbeitet.
Dies ist der leichteste Pullover den ich besitze! Und wie ich gehofft hatte, sind die Zöpfe nach der Wäsche genauso so schön plastisch geblieben wie vorher.

Um es vorweg zu nehmen: Auch mit diesem Werk bin ich nicht ganz glücklich.

 photo P1040261_zps1789e3c2.jpg

Das Design finde ich immer noch wunderschön - nur ist es wohl mehr für sehr schlanke Frauen geeignet. Der Pulli macht, wie ich finde, ziemlich breit.

Die Farbe steht mir auch nicht wirklich. Ich habe mich bei der Auswahl nach dem Original gerichtet - nicht gerade die beste Wahl.

Nach meiner Gewichtsabnahme wollte ich gerne einmal einen kürzeren Pulli tragen. Allerdings fühle ich mich damit nicht richtig wohl.
Wenn ich sitze, rutscht der Pulli hinten über den Hosenbund. Das gefällt mir nicht und ich bin ständig am Ziehen und Rumzuppeln.

Das Garn ist sehr leicht und fein und dadurch ist das Gestrick nicht blickdicht. Unterwäsche, Tattoos und dunkle Hosen schimmern durch - auch das macht es nicht besser.


 photo P1040266_zpsd25135e3.jpg

Nun habe ich mir diesen tollen Pulli gestrickt, aber so richtig gerne ziehe ich ihn nicht an *seufz*.

Ich überlege gerade, ob ich die Bündchen nicht abtrenne und versuche ein neues, längeres dranzustricken.

Und so hängt Hellebore noch immer an meinem Woll-/Bücherregal und wartet auf eine Entscheidung.
Ich stricke derweil mal ein paar Stinos.... das hilft beim Nachdenken!

Heike 26.11.2013, 16.44 | (14/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Teufelszwirn

Mein Teufelszwirn Loop ist fertig - so sieht er von der einen

 photo P1040237_zps97b9f465.jpg

und so von der anderen Seite aus:

 photo P1040236_zps895645a7.jpg

Diese Rückseite gefällt mir persönlich allerdings besser.

So richtig glücklich bin ich mit dem Loop aber nicht. Mir ist er zu halsfern und so eignet er sich als hübsche Dekoration, aber draussen war es mir dann doch recht kühl am Hals.


 photo Foto12_zpsb0bc4a6f.jpg

Das Muster gibt es hier kostenlos und auf deutsch.

Ich habe nicht ganz 100g NORO Kureyon Sock in der Farbe 188 mit Nadelstärke 3,5mm verstrickt. Er ist ungefähr 36cm breit und 33cm hoch - so wie er da auf dem Teppich liegt.
Es war übrigens nicht ein einziger Knoten in dem Knäuel - das muß auch mal erwähnt werden!

Der Loop hat ein neues Zuhause gefunden. Viel Freude damit!!

Heike 21.11.2013, 11.50 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Advent, Advent....

...die Wolle brennt!

Bitte hier klicken!!

Ich find´s lustig - obwohl ich die Kerze dann wohl doch nicht abbrennen würde weil sie mir zu schade wäre...

Heike 15.11.2013, 13.59 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Fortschritte und Teufelszwirn

Als erstes einmal herzlichen Dank an Martine, die mir wieder eine Strickprobe überlassen hat.
Als Sie hier die Cairo 4 von Pascuali vorgestellt hat, verspürte ich das dringende Verlangen, dieses Garn zu befühlen und zu bekuscheln. Dies kann ich nun ausgiebig tun und ich kann Euch versichern, das Garn ist toll....

 photo P1040221_zps6069e6f1.jpg

Martine hat mir auch wieder eine Ihrer Grußkarten beigelegt. Davon bin ich ja auch schwer angetan und die sind viel schöner als auf den Fotos.
Die verschiedenen verwendeten Materialien muß man einfach in natura sehen.

Zur Zeit stricke ich an den glatt rechten Vorder- und Rückenteilen von Hellebore herum. Der zweite Ärmel ist aber auch schon zur Hälfte fertig.
Das Modell ist eigentlich perfekt: Wenn ich alleine bin und mich gut konzentrieren kann stricke ich das Zopfmuster, ansonsten eben die glatten Teile.


 photo P1040218_zpsd479695f.jpg

Damit es aber in meinem Strickkorb nicht ganz so farblos aussieht bin ich noch mit einem Halswärmer aus NORO Kureyon Sock angefangen.
Das Muster ist perfekt für so ein buntes Knäuel und bringt die notwendige Abwechslung.

Der Loop heißt Teufelszwirn und das Muster gibt es hier kostenlos und auf deutsch.

Mein Fortschritt ist ja noch nicht der Rede wert, aber man erkennt schon das plastische Muster - mit etwas Fantasie jedenfalls:

 photo P1040214_zpsf5f61c83.jpg

Allerdings gefällt mir die Rückseite fast noch besser. Ich stricke das jetzt erstmal fertig und dann schaue ich, wie ich es tragen möchte.
Das Muster ist einfacher als es aussieht!

 photo P1040215_zpsfe95e796.jpg

Ich habe übrigens noch einen kleinen Tip für Euch:
Ich bin stolze Besitzerin eines Ipad mini und versuche nun auch auf das Ausdrucken meiner Strickanleitungen zu verzichten.
Jetzt habe ich mir eine kostenlose App heruntergeladen, die die Sache vereinfacht.

Sie heißt JKnit HD Lite und das Gute daran ist, daß man einen grünen Balken in genau der Größe einer Reihe erstellen kann.
Diesen Balken kann man dann verschieben bzw. durch doppeltes Antippen des Bildschirmes über dem Balken hüpft er eine Reihe hoch - beim Antippen unter dem Balken hüpft dieser eine Reihe runter.

Das vereinfacht die Sache ungemein.


 photo P1040212_zps166c671a.jpg

Obwohl ich zugeben muß, daß mir die guten alten Zettel doch (noch) am liebsten sind...

Heike 14.11.2013, 13.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Gründl Sockenwolle

Anke hat in ihrem Kommentar die Vermutung geäussert, daß die Vendita Sockenwolle die es im ALDI gab auch von Gründl stammen könnte....

Ich habe da mal ein wenig recherchiert und es scheint wirklich so zu sein, denn der Geschäftsführer  der Vendita GmbH ist Peter Gründl. Das ist hier nachzulesen.

Warum auf der Wolle nun nicht mehr Gründl draufsteht weiß ich nicht.
Ich persönlich hätte sie mir wohl dann doch nicht in der Menge gekauft. Ich hatte mal diese Socken aus Gründl-Sockenwolle gestrickt und war mit dem Garn nicht so sehr zufrieden.
Die Färbung war, trotz gleicher Partie, bei meinen beiden Knäuelen verschieden.

Dann hatte ich mal die Romy - eine Mischung aus Alpaka und Wolle - die war auch nix.....

Die Hot Socks Rainbow mag ich aber ganz gerne!

Aber egal - die Vendita Sockenwolle macht erstmal so auf dem Knäuel einen sehr guten Eindruck: Die Farben sind schön und der Faden sieht glatt und gleichmässig aus. Der Preis ist top und ich freue mich auf´s Verstricken.
Ich werde von meinen Erfahrungen berichten.

Warum allerdings in jedem 200g-Paket so ein stumpfes Nadelspiel liegen muß ist mir ein Rätsel....


Heike 04.11.2013, 19.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Hellebore - Der erste Ärmel

Inzwischen ist der erste Ärmel fertig gestrickt und er gefällt mir richtig gut.

 photo P1040178_zps8df5b305.jpg

Das Muster dauert schon etwas länger, aber es ist logisch und somit nicht so schwierig.
Aufpassen muß man hier aber schon.

Die Maße kommen ganz gut hin, allerdings kommt mir der Ärmel recht lang vor.
Nun gut - wir werden sehen wie das am Ende sitzt.

 photo P1040183_zpsd4e475c7.jpg

Erstaunlicher Weise kommt die Maschprobe bei dem Zopfmuster ganz gut hin, beim glatt rechts Gestrick aber nicht und so muss ich Rücken- und Vorderteil eine Größe kleiner stricken und die Raglanschrägung anpassen.

Ich möchte einmal im Leben einfach so eine Anleitung nachstricken ohne viel rumzuändern - das klappt aber wohl nur bei Tüchern und Socken.

Ich habe mal versucht das Garn, 2 Ply Jumper Weight von Jamieson & Smith, aus der Nähe zu fotografieren.
Hier sieht man die kleinen Haare ganz gut:

 photo P1040188_zpse0c8cb0d.jpg

Das Strickbild sieht dann so aus:

 photo P1040191_zpsbcddab5e.jpg

Ich bin gespannt, ob und wie sich das nach der Wäsche noch verändert. Ich hoffe nur, daß die Zöpfe auf Dauer so schön plastisch bleiben.

Ein bisschen Sockenwolle habe ich auch noch eingekauft. Die gab es im ALDI. Ich hatte das in der Werbung schon gesehen und dachte mir, daß ich das Zeug von Gründl auf keinen Fall brauche weil meine Erfahrungen damals damit nicht so doll waren.

Ich war dann aber ein paar Tage später doch im ALDI um ganz normal einzukaufen und da lagen dort noch ein paar der Sockenwolle-Pakete.
Und die sahen richtig gut aus! Und auch diesmal nicht von Gründl sondern von Vendita.

Hier mal eine Farbe als Beispiel:

 photo P1040175_zps62f39463.jpg

Am Ende habe ich satte 4 Pakete gekauft. Sockenwolle kann man ja schließlich immer brauchen, oder?!

Heike 03.11.2013, 16.52 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Hellebore

Der Nackenwärmer für den kranken Mann wurde recht schnell fertig.

 photo P1040168_zps44c6833d.jpg

Gestrickt aus nicht ganz 100g Hot Socks Rainbow von Gründl in der Farbe 01.

Ich habe einfach mit Nadelstärke 3,0mm 310 Maschen angeschlagen und 2re/2li bis zur gewünschten Länge gestrickt.
So kann man den Nackenwärmer doppelt um den Hals legen.

Und damit ist auch das Strickloch, welches mich oft nach gelungenen Strickprojekten erwischt, überwunden und ich habe einen neuen Pulli begonnen.


 photo P1040163_zps7a082657.jpg

Es ist wieder eines der wunderbaren Modelle von Brooklyn Tweed.
Diesmal fiel die Wahl auf Hellebore.

Da an diesem Pulli die Ärmel das Schönste und Wichtigste sind, dachte ich mir, ich beginne mit einem Ärmel. Wenn der in der richtigen Größe gut gelungen ist und das Zopfmuster so schön hinkommt, dann sollte es ja wohl kein Problem sein, ein Rücken- und Vorderteil in glatt rechts dazu passend zu stricken.

Unnötig zu erwähnen, daß meine Maschenprobe nicht hinkommt und das ich für meine Breite zu kurze Arme habe - zumindestens nach Ansicht der Designerin.

Ich stricke mit 2 Ply Jumper Weight von Jamieson & Smith.
Das ist ein traditionelles Shetlandgarn und wird eigentlich für Fair IsleMuster verwendet.

Deshalb wird es auch in 25g Knäuelen verkauft. Ich habe es ausgesucht, weil es mir von meiner Blog-Leserin Katrin empfohlen wurde.
Es ist mit einer Lauflänge von 115m/25g sehr leicht und da es nicht so glatt ist wie z.B. die Indusriemerino habe ich die Hoffnung, daß die Zöpfe so schön plastisch und in Form bleiben.


Heike 26.10.2013, 10.06 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Männerwünsche

Der Gatte hat z. Zt. Schmerzen im Nacken und so habe ich ihm, als treusorgende Ehefrau, diesen Halswärmer von mir verpasst.
Er trägt ihn nun sehr oft, findet ihn toll und überraschte mich mit der Frage, ob ich ihm, wenn er sich ein Knäuel Sockenwolle kauft, auch einen eigenen Halswärmer stricken würde.

Ja aber natürlich!!! Und er musste sich auch kein Knäeul Sockenwolle kaufen, sondern hatte die freie Auswahl aus meinem umfangreichen stash.

Jetzt dachte ich er greift zu einem dezenten Knäuel, aber nein, zielsicher und schnell fiel die Wahl auf ein Knäuel Hot Socks Rainbow von Gründl.

 photo P1040142_zps9fa7a4f0.jpg

Also wird mein Strickloch diesmal nicht mit Sockenstricken überbrückt, sondern mit diesem Projekt.

Obwohl mein Strickloch diesmal garnicht so groß ist - ich habe da noch so einen Pulli im Auge. Aber dazu demnächst mehr.....

Heike 19.10.2013, 16.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Neu im Bücherregal

Schon vor einiger Zeit ist das Buch Stricken à la carte II von Marianne Isager erschienen. Ich besitze schon einige Strickbücher von Frau Isager und obwohl ich noch nichts daraus nachgearbeitet habe, gefallen mir diese Bücher sehr gut und ich ich nehme sie immer wieder zur Hand und schaue mir die Modelle an.

Ich habe leider bisher nirgendwo die enthaltenen Modelle gefunden und so habe ich mir das Buch einfach mal bestellt.

 photo P1040146_zpsf5d9d916.jpg

Es ist ein schönes Buch - die Modelle sind tragbar, zeitlos und keine Überraschung.
Die verarbeiteten Qualitäten sind wie gewohnt Spinni und Tvinni und sowas was mich schon immer irgendwie genervt hat.....

Bea hat hier in ihrem blog auch schon über das Buch berichtet und genau wie sie finde ich die Schnitte sehr unvorteilhaft und einfach.
Weite, gerade Ärmel und kastige Formen - Taille bzw. Armkugel findet man nicht.
Dafür gibt es einen umfangreichen Technikteil - sogar für ein Grundmodell mit Armkugel.

Da ich nicht weiß, ob ich hier Modelle zeigen darf lasse ich es mal lieber und vielleicht sieht man den Inhalt ja bald auch bei ravelry.

Ich finde das Buch schön und empfehle es mal anzuschauen und ggf. zu kaufen.

Ich selber kaufe mir in letzter Zeit recht wenige Strickbücher. Ganz im Gegenteil: Ich habe auch einige inzwischen wieder verkauft.
Ich bin ein Freund von den  Einzelanleitungen geworden und da kaufe ich mir die meistens dann, wenn ich ein Projekt wirklich beginnen möchte.

Heike 16.10.2013, 16.26 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Ganz schön schräg

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Nach dem Tuch wurde nun auch dieser unaussprechliche Arc-en-Ciel Pullover fertig.

Wie er so daliegt sieht er ja schon ein wenig merkwürdig aus und ich war auch während der gesamten Strickzeit nicht davon überzeugt, etwas Tragbares herzustellen.

 photo P1040136_zpsa9be9797.jpg

Eigentlich ist es ganz einfach: Glatt rechts stricken und am Anfang bzw. Ende der Reihe Zu- bzw. Abnahmen wie es in der Anleitung steht.

Blöd nur, wenn die Maschenprobe nicht stimmt und man dazu noch genau zwischen
2 vorgegebenen Größen liegt.

Bei der Anleitung, die man hier herunterladen kann, gibt es kein Schnittschema und so war das Ganze mal wieder Glücksache.
In dem Heft Knitscene, Spring 2013 ist die Anleitung mit Schemazeichnung enthalten.

Ich habe 450g NORO Taiyo Sock in der Farbe S30 mit Nadelstärke 2,5mm verarbeitet.
In der Anleitung sind großzügige 7 Knäuele angegeben - etwas übertrieben und das macht bei dem Preis von 18,95 €/100g schon einen Unterschied.

Das Garn ist allerdings ein Traum. Es besteht aus 50% Baumwolle, 17% Wolle,
17% Nylon und 16% Seide und hat eine Lauflänge von ca. 422m/100g.


 photo P1040141_zpsa76c13c6.jpg

Ich mag die Struktur, die Farben sowieso und der Pulli ist weich und federleicht.
Das glatt recht stricken mit den dünnen Nadeln wurde mir nie langweilig.

Der Schnitt ist ausgefallen und gewöhnungbedürftig. Es zieht ein wenig am Hals...
Aber es ist ja auch kein Pulli für den tiefsten Winter.

Ich fühle mich sehr wohl darin, liebe das Teil schon jetzt und bin froh, daß ich das Experiment gewagt habe.
Erstaunlich, daß ich bei diesem Modell die rollenden Bündchen mal schön finde und nix zu meckern habe!

 photo P10401332_zps9b68633d.jpg


Und wie immer wenn ich gut Gelungenes beende werde ich nun in ein vorübergehendes Strickloch fallen.

Heike 14.10.2013, 13.19 | (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Totale Begeisterung!

Groß ist er ja geworden der Color Graving Mystery Shawl - aber er ist auch einfach großartig!

 photo P1040098_zps8e42e300.jpg

Dieser KAL hat mir soviel Spaß gemacht weil ich wirklich bis zum Schluß nicht wusste wohin die Reise geht.
Die verschiedenen Farben, Strickrichtungen und die ungewöhnlichen Löcher liessen viel Raum für Spekulationen.


 photo P1040102_zps44c29afd.jpg

Ich habe Sockenwolle Tweed von Drachenwolle in lila und gelb und graue
Sport Socks Solids von Red Heart mit Nadelstärke 3,5mm verstrickt.

Von allen 3 Garnen ist noch ein Rest übrig und ich überlege gerade, noch passende Handstulpen zu stricken. Die Tweedwolle ist einfach zu schön um in der Restekiste zu landen.


 photo P1040097_zps9c4da105.jpg

Ich finde, daß ich mit meiner Farbwahl ein glückliches Händchen hatte.
Allerdings kann ich mich an den Tüchern der anderen KAL-Teilnehmer kaum sattsehen und das Tuch wirkt in so vielen Farben einfach toll.
Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen.

Das Muster ist hier auf ravelry als Kaufanleitung erhältlich und dazu gibt es auch noch Videos die die Techniken erklären.
Das fand ich hilfreich weil Stephen West wirklich neue Ideen hat und ich weiß nicht, ob ich das sofort verstanden hätte - aber mit dem Video war es kein Problem.

Eigentlich schade, daß der KAL nun zuende ist!

Hier geht es übrigens zum YouTube channel von Stephen West - ich finde ihn einfach toll und mir gefallen seine Designs, sein blog, seine Fotos - einfach alles


 photo P1040103_zps83825a89.jpg

Heike 09.10.2013, 12.18 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Clue3 und Socken

Clue 3 des Westknit Mystery KALs ist schon fertig geworden und nun drängen sich
619 Maschen auf der Rundstricknadel - es sollen jedenfalls 619Maschen sein. Nachgezählt habe ich sie nicht, wird schon stimmen.
Ich habe keine Lust die Maschen auf Hilfsfäden oder mehrere Nadeln zu verteilen, nur um ein Zwischenstandsfoto zu machen.
Deshalb gibt es nur ein Gewurschtel-Bild. Das erhöht ja auch die Spannung!

 photo P1040068_zps25900490.jpg

Ich hatte auch mal wieder Lust einfache Socken zu stricken und habe mir dafür ein besonders schönes Knäuel Wolle ausgesucht.
Ein Handgefärbtes von Steffi - das hat sie mir einmal vor langer Zeit geschenkt.

Ich mag die Socken sehr, weil sie etwas unterschiedlich sind - seht selbst:

 photo P1040064_zpsedcdab9b.jpg

So ganz richtig konnte ich die Farben nicht einfangen - im Original viel schöner und die Wolle ließ sich sehr schön verstricken.

 photo P1040063_zps26273000.jpg

Nun stricke ich erstmal weiter an dem Arc-en-Ciel Pullover und hoffe, ihn irgendwann zu einem guten Ende zu bringen.

Das dauert allerdings noch, aber Vorder- und Rückenteil sind inzwischen fertig.

Heike 02.10.2013, 12.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Wollball

Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3